Vermisstensuche im Watzmannbereich – Tote Person gefunden

6.10.2022 Oberbayern. Seit dem frühen Dienstagmorgen (4. Oktober 2022) wurde ein 60-jähriger Urlauber aus dem Bodenseekreis vermisst. Im Zuge der Vermisstensuche konnte eine männliche Person tot aufgefunden werden. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zur Identität der Person wurden von einem Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen.

Am frühen Dienstagmorgen des 4. Oktober 2022 wurde ein 60-jähriger Urlauber aus dem Bodenseekreis der Polizeiinspektion Berchtesgaden als vermisst gemeldet. Dieser wollte im Rahmen seines Aufenthaltes am Freitag, den 30. September 2022, eine Bergrundtour im Bereich des Grünstein bzw. des kleinen Watzmanns gehen. Seit diesem Freitag konnte der 60-jährige von seinen Angehörigen nicht mehr erreicht werden.

Im Rahmen der Vermisstensuche konnte das geparkte Fahrzeug in Schönau festgestellt werden. Die Suchmaßnahmen konzentrierten sich mit Kräften der Alpinen Einsatzgruppe sowie der Bergwacht Berchtesgaden auf den Bereich der vom Vermissten geplanten Bergtour.

Werbung:

Am Dienstag, den 4. Oktober 2022, konnte schließlich gegen 13.10 Uhr eine tote Person auf einer Höhe von ca. 1700 m, im Bereich der Südostabstürze des Mooslahnerkopfes bzw. dem kleinen Watzmann, dem sog. „Watzmannlaabl“ durch den Polizeihubschrauber „Edelweiß 3“ lokalisiert und geborgen werden.

Der Tote war rund 150-200 Höhenmeter abgestürzt. Aufgrund dessen konnte bis dato nicht abschließend geklärt werden ob es sich hierbei um die vermisste Person handelt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Werbung: