Volkswagen XL1

Volkswagen XL1

Deutschlandpremiere: Volkswagen präsentiert den XL1 auf der Hannover Messe

Fokus auf umweltschonende Fahrzeuge und energieeffiziente Produktion

Volkswagen XL1

Volkswagen XL1

7.4.2013 Wolfsburg / Hannover. Im Mittelpunkt des Volkswagen Auftritts auf der Hannover Messe vom 8. bis 12. April 2013 steht der verantwortungsvolle Umgang mit Energieressourcen. Ein Highlight ist die Deutschlandpremiere des XL1, dem 1-Liter-Auto von Volkswagen. Außerdem sind auf dem Messestand in Halle 15/16 die Studie eines elektrisch angetriebenen Stadtlieferwagens, der e-Co-Motion, und technische Exponate zur ressourcenschonenden Produktion zu sehen.

Volkswagen treibt sein Engagement für nachhaltige Mobilität weiter voran. Dafür investierte der Konzern allein im vergangen Jahr rund 8,9 Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Modelle und Technologien. Mit dem XL1 stellt Volkswagen seine technologische Speerspitze erstmals dem deutschen Publikum vor.

Durch konsequenten Leichtbau, außergewöhnliche Aerodynamik und den innovativen Plug-in-Hybridantrieb verbraucht der XL1 lediglich 0,9 l/100 km. Mit diesem Auto zeigt der Volkswagen Konzern, was im Automobilbau technisch machbar ist.

Der Volkswagen Messestand steht zudem im Zeichen intelligenter, emissionsarmer Transportlösungen. Die Studie des rein elektrisch angetriebenen Lieferwagens e-Co-Motion kann insbesondere im innerstädtischen Lieferverkehr durch CO2-neutrale Transporte seine Stärken ausspielen.

Die Fahrzeugausstellung umfasst unter anderem den neuen Golf Variant, den erdgasbetriebenen Golf TGI und den e-up! – das erste elektrisch angetriebene Serienmodell der Marke Volkswagen.

Mit der Strategie Think Blue. Factory. will Volkswagen seine Werke bis zum Jahr 2018 um 25 Prozent umweltfreundlicher machen. Dafür sollen Energieverbrauch, Wasserbedarf, Abfallaufkommen, CO2-Ausstoß und Lösemitteleinsatz in der Produktion entscheidend gesenkt werden. Auf der Hannover Messe zeigt Volkswagen anhand ausgewählter Exponate, wie diese Ziele durch moderne Verfahren in der Produktion erreicht werden können.

Bei einer neuartigen Laserzange zur manuellen Herstellung von Lasernähten konnte das Gewicht im Vergleich zur herkömmlichen Laserzange um 50 Prozent reduziert werden. Eine integrierte Sensorik ermittelt die benötigte Schweißenergie. Dabei wurde der Energieverbrauch um 20 Prozent reduziert und die Festigkeit der Schweißverbindung um 40 Prozent erhöht.

Eine innovative Befüllanlage für Bremsflüssigkeit verdeutlicht, wie ein effizienter Befüllprozess ohne den Verlust von Flüssigkeiten durch Rückführung und Wiederverwertung funktioniert. Unterdruck macht das Verfahren absolut tropffrei und spart damit Energie und Ressourcen gleichermaßen.

Weitere Produktionsexponate zeigen, wie durch den Einsatz von Leichtbauwerkstoffen und neuen Technologien der Energieverbrauch wesentlich gesenkt werden kann. Volkswagen präsentiert den Messebesuchern zudem ausgewählte Exponate aus der Serienfertigung des neuen Golf. An einem Schnittmodell wird verdeutlicht, wie die innovative Fahrzeugkonstruktion mehr Platz im Innenraum bei gleichzeitiger höherer Crashsicherheit und geringerem Fahrzeuggewicht bietet.

In diesem Jahr ist Russland das Partnerland der Hannover Messe. In einem Sonder-Themenbereich informiert Volkswagen über seine Aktivtäten in Russland. Ein Exponat des modernen EA211 Motors, der ab 2015 in Kaluga gefertigt wird, steht dabei stellvertretend für den Ausbau des Volkswagen Produktionsverbundes in Russland.

Auch wer sich für berufliche Einstiegsmöglichkeiten bei Europas größtem Automobilhersteller interessiert, hat auf der Hannover Messe die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren. Das Personalmarketing von Volkswagen steht auf dem Stand am Übergang Halle 15/16 für persönliche Gespräche zur Verfügung.


Werbung