13.11.2013 – Unfall bei Lengmoos

14.11.2013 Gars am Inn. Eine 79 Jahre alte Fußgängerin wurde am Mittwochabend, 13. November 2013, vom Pkw eines 53-Jährigen erfasst. Die Frau verstarb im Laufe der Nacht in einem Münchner Krankenhaus.

Staatsanwaltschaft und Polizei haben die Untersuchungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Der 53-jährige Mann fuhr um 19:45 Uhr mit seinem VW auf der Kreisstraße MÜ 50 von Soyen kommend. Kurz vor Lengmoos, an einem leichten Gefälle, ging die 79-jährige Frau aus Gars am Inn. Die Fußgängerin kam gerade aus der Lengmooser Kirche und war gänzlich dunkel gekleidet.

Der Sohn der 79-Jährigen wartete mit seinem Pkw am Straßenrand in einer Parkbucht. Der VW-Fahrer blendete ab, als er den parkenden Pkw erkannte, die Fußgängerin, die auf seiner Fahrbahnseite ging, übersah er. Plötzlich bemerkte er einen Schlag an der rechten Fahrzeugseite seines Wagens, blieb sofort stehen, stieg aus und fand die ältere Dame in der Wiese liegend vor.

Die Verletzte wurde vom BRK ins Klinikum nach München-Bogenhausen gebracht, wo sie im Laufe der Nacht an den Folgen ihrer Verletzungen verstarb.

Weil beim 53-jährigen VW-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden konnte, wurde ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen erhöhten Wert. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Blutentnahme an, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Unterstützung bei der Unfallaufnahme waren Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Lengmoos eingesetzt.


Schreibe einen Kommentar