13.7.2020 – Unfall in Waldkraiburg

13.7.2020 Waldkraiburg/Oberbayern. Vermutlich aufgrund eines gesundheitlichen Problems brach der Fahrer eines Sattelzugs bei seiner Fahrt im Waldkraiburger Stadtgebiet im Führerhaus zusammen. Der führerlose Lkw rammte mehrere Fahrzeuge, bevor er zum Stehen kam. Für den 53-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Beamte der Polizeiinspektion Waldkraiburg nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Am Montag, 13.7.2020, gegen 11:10 Uhr, kam es in der Teplitzer Straße in Waldkraiburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein LKW unkontrolliert in geparkte Autos eines dort ansässigen Autohauses fuhr.

Der LKW-Fahrer war in Fahrtrichtung Staatsstraße unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und schließlich mit seiner Sattelzugmaschine samt Anhänger mit einer Straßenlaterne, sowie zwei geparkten PKWs kollidierte.

Der Fahrer wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und erstversorgt. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen des eintreffenden Rettungsdienstes verstarb der 53-jährige Mann aus dem Landkreis Rottal a. Inn, der gesundheitlich erheblich vorbelastet war, noch an der Unfallstelle.

Die Todesursache steht nicht im Zusammenhang mit dem Unfall.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 38.000 € geschätzt.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Polizeiinspektion Waldkraiburg geführt.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)