14.11.2013 – Unfall bei Neufahrn

15.11.2013. Am Abend des Donnerstag, 14. November 2013, kam ein 19-Jähriger mit seinem Pkw von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der junge Mann wurde aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt.

Der junge Mann aus dem Gemeindebereich von Mühldorf fuhr am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr mit einem Dahaitsu auf der Kreisstraße MÜ 38 aus Richtung Mettenheim kommend in Richtung Ampfing.

Etwa 100 Meter vor dem Weilerschild „Neufahrn“ kam der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte ungebremst mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum. Der 19-Jährige, der alleine im Pkw saß, wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete ein Sachverständigengutachten an, dazu wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache gehen derzeit in alle Richtungen.

Die Feuerwehren aus Mettenheim und Ampfing waren mit zahlreichen Einsatzkräften am Unfallort und übernahmen auch die Verkehrslenkungsmaßnahmen. Auch Vertreter der Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Zur Betreuung von Angehörigen war das Kriseninterventionsteam (KIT) des BRK Mühldorf vor Ort, daneben auch Vertreter des Teams der Psychosozialen Notfallversorgung für Helfer (PSNV).

Die Kreisstraße MÜ 38 war für die Dauer von etwa zwei Stunden komplett gesperrt.


Schreibe einen Kommentar