16.5.2020 – Brand in Unterwall

16.5.2020 Bruckmühl/Oberbayern. Am Samstagvormittag, 16. Mai 2020, kam es in einer Werkstatt zu einem Brand, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten und ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro entstand. Der Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahm die Untersuchungen zur Brandursache für die Kriminalpolizei Rosenheim.

In einer Werkstatt im Bruckmühler Ortsteil Unterwall brach am Samstagvormittag, gegen 09:35 Uhr, ein Feuer aus, zu dem neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst auch Streifenwagenbesatzungen der Polizeiinspektion Bad Aibling und der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Rosenheim ausrückten.

Nach den Löscharbeiten der Feuerwehr übernahm der KDD vor Ort seine Untersuchungen zur Brandursache.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war das Feuer während Arbeiten in der Werkstatt ausgebrochen. Zwei Männer hatten daraufhin versucht, die Flammen zu löschen und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Beide kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden am Gebäude und in der Werkstatt schätzen Polizei und Feuerwehr auf insgesamt 70.000 Euro.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)