17.7.2013 – Unfall in Fürstenfeldbruck

17.7.2013 Fürstenfeldbruck. Heute, gegen 14:50 Uhr, kam es in Fürstenfeldbruck in der Schöngeisinger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Kinder schwer und zwei Pkw-Lenker mittelschwer verletzt wurden.

Soweit die unfallaufnehmende Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck bislang feststellen konnte, wollten zwei Betreuerinnen des Kinderhortes einer städtischen Grundschule rund 30 Kindern das Überqueren der Schöngeisinger Straße in Fürstenfeldbruck ermöglichen.

Ein 81-jähriger Fahrer eines Pkw Toyota übersah die Situation offensichtlich. Er fuhr an bereits anhaltenden Fahrzeugen vorbei in die Kindergruppe, die bereits die Fahrbahn betreten hatten.

Zwei Jungen im Alter von 7 Jahren wurden schwer verletzt. Der Pkw kollidierte dann noch mit einem entgegenkommenden Geländewagen, an dessen Steuer ein 50-jähriger Mann saß. Beide Pkw-Lenker wurden ebenfalls verletzt.

Die schwerverletzten Kinder wurden mit Rettungshubschraubern in Münchner Kliniken geflogen. Ein Großaufgebot von Rettungskräften versorgte vor Ort die Verletzten. Beide Betreuerinnen erlitten einen Schock. Das alarmierte Kriseninterventionsteam betreute die körperlich unverletzten Kinder.

Derzeit ist die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck noch mit der Unfallaufnahme befasst.


Schreibe einen Kommentar