20.7.2020 – Tödlicher Motorradfunfall in Dietramszell-Ascholding

21.7.2020 Dietramszell/Oberbayern. Am 20.7.2020 kam es gegen 11:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall im Gemeindebereich, bei welchem ein 70-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt wurde. Die Polizeiinspektion Geretsried nahm die Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf.

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es gestern, 20.7.2020, gegen 11:15 Uhr, im Ortsteil Ascholding der Gemeinde Dietramszell.

Ein 70-jähriger Motorradfahrer aus München war bei bestem Ausflugswetter mit seinem Kraftrad der Marke Yamaha auf der Tattenkofener Straße in Richtung Bad Tölz unterwegs.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 22-jähriger Eglinger mit seinem Pkw BMX X5 die Hauptstraße in westlicher Richtung.

Die dortige Kreuzung zwischen beiden Straßen wollte der PKW-Fahrer geradeaus überqueren. Hierbei kam es dann zur Kollision mit dem Kradfahrer. Dieser wurde durch den Aufprall von seinem Motorrad geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Mann wurde schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert, in welcher er kurz darauf verstarb. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft München II hat zur endgültigen Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter beauftragt, die Unfallfahrzeuge wurden vorläufig in amtliche Verwahrung genommen.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme war die Unfallstelle voll gesperrt. Durch die Straßenmeisterei wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet, die Freiwillige Feuerwehr Ascholding unterstützte bei den Verkehrsmaßnahmen.

An beiden Fahrzeugen dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, die Höhe wird polizeilich auf insgesamt ca. € 5.000,- geschätzt.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)