20.9.2019 – Grenzpolizei Murnau stoppt Luxus-Sportwagen ohne Versicherungsschutz

21.9.2019 Krün/Oberbayern. Am Freitag, den 20. September stellten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Murnau am Staffelsee mehrere Luxus-Sportwagen im Konvoi fest. Bei der Kontrolle stellten die Fahnder schnell fest, dass mit dem Versicherungsschutz bei einem der Fahrzeuge etwas nicht stimmte.

Schleierfahnder der Grenzpolizei Murnau bemerkten am Freitag, 20.9.2019, gegen 17 Uhr, auf der Bundestraße 2 bei Krün einen Fahrzeugkonvoi von sechs hochwertigen Sportwagen. Diese waren von Touristen aus Israel vor einer Woche in München angemietet worden. Seitdem waren sie in Süddeutschland, Österreich, Italien und der Schweiz unterwegs.

In Krün war dann allerdings für einen der Fahrer der „Ausritt“ beendet.

Bei der Kontrolle durch die Schleierfahnder stellte sich heraus, dass für eines der Mietfahrzeuge, einen Lamborghini Huracan im Wert von ca. 300.000 € seit Oktober 2018 kein Versicherungsschutz mehr bestand.

Eine Weiterfahrt mit dem Sportwagen war nicht mehr möglich – die Kennzeichen wurden von den Murnauer Grenzpolizisten vor Ort entstempelt und das das Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen.

Der sichtlich unglückliche 50-jährige Fahrer musste in einem anderen Fahrzeug der Gruppe seine Reise fortsetzten.

Gegen den Vermieter wird wegen des fehlenden Versicherungsschutzes ein Strafverfahren eingeleitet.

Symbolfoto: Bayerische Polizei