21.3.2021 – Corona-Party in Stammham aufgelöst

21.3.2021 Stammham/Oberbayern. Am frühen Sonntagmorgen wurde die Polizeiinspektion Burghausen über eine illegale Party informiert. Vor Ort stellten die Beamten noch sechs Personen fest. Einer der Partygäste wehrte sich vehement gegen die polizeilichen Maßnahmen und verletzte dabei einen Beamten an der Hand.

Gegen 00:50 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Burghausen der Hinweis über eine illegale Party mit 20 bis 30 Personen im Gemeindebereich Stammham ein.

An dem besagten Anwesen stellte die eingesetzte Streifenbesatzung insgesamt noch sechs Personen fest.

Ein stark alkoholisierter Partygast zeigte sich sehr aggressiv und unkooperativ gegenüber den Beamten. Der 38-jährige Mann beleidigte die Beamten sofort massiv und verweigerte die Herausgabe seiner Personalien.

Gegen die weiteren polizeilichen Maßnahmen wehrte sich der 38-Jährige vehement und verletzte einen Beamten so schwer an der Hand, dass sich dieser anschließend in ärztliche Behandlung begeben musste und nicht mehr dienstfähig war.

Die Feier wurde mit Unterstützung weiterer hinzugerufener Einsatzkräfte aufgelöst, der 38-Jährige in Gewahrsam genommen.

Ihn erwarten nun neben dem Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz auch Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Auch gegen die anderen fünf angetroffenen Personen wurden Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)