22.3.2018 – Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft in Weilheim

22.3.2018 Weilheim/Oberbayern. In den frühen Morgenstunden des Donnerstag, 22. März 2018, führte die Weilheimer Polizei eine Kontrollaktion in der dezentralen Unterkunft für Asylbewerber am Leprosenweg durch.

Ohne Zwischenfälle konnte die Polizei am heutigen Vormittag eine Kontrollaktion beenden. Unter der Führung der Polizei Weilheim und Beteiligung der Ausländerbehörde des Landratsamtes Weilheim begann gegen 06.15 Uhr die Begehung der Asylbewerberunterkunft am Leprosenweg.

Unterstützt wurden die Weilheimer Polizeibeamten von der Bayerischen Bereitschaftspolizei und weiteren Kräften verschiedener Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

WERBUNG:

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd will mit derartigen Einsätzen frühzeitig verhindern, dass sich Brennpunkte bilden oder Situationen verfestigen, die ein positives Zusammenleben innerhalb und außerhalb der Unterkunft unnötig erschweren.

In der Vergangenheit kam es in der Asylbewerberunterkunft immer wieder zu diversen Straftaten. Diese Einsätze verunsicherten sowohl Bewohner der Unterkunft, als auch Anwohner der Stadt Weilheim. Die überwiegende Mehrheit an Migranten in der Unterkunft ist polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Die Maßnahmen dienen deshalb auch dem Zweck, dass diese Bewohner vor den Bewohnern geschützt werden, die immer wieder auffallen.

Bei 71 in der Unterkunft gemeldeten Asylbewerbern wurden zwei Personen festgestellt, die dort schliefen, aber nicht gemeldet waren. Bei einer Person wurde eine geringe Menge illegaler Betäubungsmittel aufgefunden. Im Rahmen der Begehung wurden auch zwei richterliche Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen. Dabei ging es um Verdachtsmomente gegen Bewohner im Hinblick auf Betäubungsmittelverstöße. Bei der Durchsuchung wurden keine Betäubungsmittel gefunden.

Die Kontrollaktion lief aus Sicht der Polizei geordnet und ruhig ab. Es gab keinerlei Probleme im Hinblick auf das Verhalten der Bewohner der Unterkunft während der Begehung.

Der Einsatz der Polizei Weilheim war ein Beitrag zur Gewährleistung der Sicherheit in und um diese Asylbewerberunterkunft und wurde als gemeinsame Aktion des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und des Landratsamtes Weilheim erfolgreich durchgeführt.