24.6.2020 – Raub auf Tankstelle in Eberstetten

25.6.2020 Eberstetten/Oberbayern. Am gestrigen Mittwochabend, 24.6.2020, kam es durch einen bisher unbekannten männlichen Täter zu einem Raub auf eine Tankstelle in Pfaffenhofen a. d. Ilm/OT Eberstetten.

Gegen 19:15 Uhr hielt sich die Kassiererin alleine mit einem vermeintlichen Kunden, der eine Mund-Nasen-Schutzmaske trug, in der Tankstelle auf, als sie plötzlich von dem Mann überwältigt und an einen Stuhl gefesselt wurde.

Unmittelbar danach öffnete der Täter die Kasse, entnahm daraus einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und flüchtete zu Fuß in Richtung Pfaffenhofen.

Kurz nach der Tat konnte die Tankstellenangestellte von einer eintreffenden Kundin befreit werden und es gelang ihr, den Notruf zu wählen.

Eine sofortige umfangreiche Tatortbereichsfahndung mit mehreren Streifen der Polizeiinspektionen Pfaffenhofen, Ingolstadt und Geisenfeld mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei, des Einsatzzuges Ingolstadt sowie eines Polizeihubschraubers verlief negativ. Die Kassiererin erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Eine Waffe führte der Täter nach bisherigen Erkenntnissen nicht mit.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 190 cm groß, ca. 45 Jahre alt, kräftige Statur, braune, kurze Haare, bekleidet mit einem dunkelblauen T-Shirt und einer blau-grauen Dreiviertelhose.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur geschilderten Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-0 zu melden.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)