24.8.2019 – Tödlicher Unfall auf der B2 bei Krün

25.8.2019 Oberbayern. Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Samstagabend verunglückte ein 55-jähriger Fahrzeugführer tödlich. Der Mann war mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 2 in den Gegenverkehr geraten und erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Sechs Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Polizeiinspektion Mittenwald übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang.

Ein 55-jähriger und seine 53-jährige Beifahrerin aus dem Raum Dachau befuhren am 24. August 2019 gegen 17 Uhr mit ihrem Pkw die Bundesstraße 2 in Richtung Mittenwald. Zur gleichen Zeit fuhren eine 55 Jährige aus Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Pkw und ein VW Bus aus dem Raum Hersbruck, besetzt mit fünf Personen, auf der B2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen.

Der 55 Jährige kam dann in einer Rechtskurve aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und fuhr ohne Fahrmanöver (Bremsen o.ä.) frontal in den entgegenkommenden VW Bus. Die Garmisch-Partenkirchnerin konnte vorher, glücklicherweise, noch ausweichen.

Der 55-jährige Fahrer aus dem Raum Dachau wurde hierbei tödlich verletzt, seine Beifahrerin kam schwerverletzt ins UKM Murnau. Die Insassen aus dem VW Bus wurden zum großen Teil schwer verletzt und in die Kliniken Innsbruck, Garmisch-Partenkirchen und Murnau eingeliefert.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 25.000,- €. Beide Fahrzeuge wurden mit Totalschaden abgeschleppt.

Am Unfallort befanden sich 55 Einsatzkräfte der Feuerwehren Krün, Wallgau und Mittenwald, 3 Rettungshubschrauber, 25 Einsatzkräfte des BRK und 3 Notärzte. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, um die Unfallursache zu klären. Beamte der Polizeiinspektion Mittenwald nahmen die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Die Bundesstraße 2 musste für mehrere Stunden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden.

Symbolfoto: Bayerische Polizei