26.9.2019 – Raub in Ruhpolding

27.9.2019 Ruhpolding/OOberbayern. Am Donnerstagabend, 26. September 2019, entkam ein junger Mann nach einem Gerangel aus einem Supermarkt in Ruhpolding mit seiner Beute. Der Täter hatte zuvor in die Kasse gegriffen und Bargeld entnommen. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen in dem Fall und bittet Zeugen, sich zu melden.

Kurz vor Ladenschluss, gegen 19:55 Uhr, stand ein junger Mann am Donnerstag an der Kasse in einem Supermarkt in der Otto-Filitz-Straße, um einen Artikel zu bezahlen.

Als die Kassiererin die Kassenklappe geöffnet hatte, griff der Täter plötzlich hinein und entnahm einige Geldscheine.

Die Angestellte packte geistesgegenwärtig die Hand des jungen Mannes und es kam zu einem Gerangel. Noch während die Kassiererin um Hilfe rief, gelang es dem Täter, sich loszureissen und mit der Beute aus dem Geschäft zu flüchten.

Die Kassiererin und der Filialleiter verfolgten den Unbekannten noch, verloren ihn aber in der Dunkelheit aus den Augen, nachdem dieser über den Supermarktparkplatz im angrenzenden Wald verschwunden war.

Beschrieben wird der Täter folgendermaßen:

Junger Mann, etwa 20 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, sprach während der Tat nicht.

Die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats K2 der Kripo Traunstein übernahmen den Fall.

Sie bitten Kunden, die sich um diese Zeit in dem Supermarkt oder auf dem Parkplatz davor aufhielten, sich unter der Telefonnummer (0861) 98730 bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein zu melden. Insbesondere ein älterer Herr, der zur Tatzeit als Kunde im Supermarkt war und sich nur wenige Meter entfernt an einem Kühlfach aufhielt, wird dringend gebeten, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Symbolfotos: Bayerische Polizei