27.6.2020 – Brand in Friedheim

28.6.2020 Landsberg am Lech/Oberbayern. Bei einem Brand in der Produktionshalle eines Kunststoff verarbeitenden Betriebes im Ortsteil Friedheim entstand Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Ein Mitarbeiter wurde bei Löscharbeiten leicht verletzt.

Am Samstagfrüh, 27.6.2020, kurz nach 05:00 Uhr, entdeckten Mitarbeiter eines Kunststoff verarbeitenden Betriebes Flammen an einer Schäummaschine in der Produktionshalle.

Reaktionsschnell löschten die drei in der Halle anwesenden Mitarbeiter den Brand der Maschine, sodass die herbeigerufene Landsberger Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten zu verrichten hatte. Die Maschine wurde stark beschädigt.

Ein 26-Jähriger erlitt bei den Löscharbeiten leichte Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung. Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die beiden anderen an den Löscharbeiten beteiligten Arbeiter wurden lediglich vorsorglich untersucht.

Die ersten Ermittlungen zur bislang noch ungeklärten Brandursache übernahm die Polizeiinspektion Landsberg.

Nach einer ersten Einschätzung beträgt der Sachschaden ca. 50.000 Euro.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)