28.6.2020 – Tödlicher Badeunfall im Thansauer See

29.6.2020 Rohrdorf/Oberbayern. Ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften suchte am späten Sonntagnachmittag am Thansauer See nach einem vermissten 81-jährigen Schwimmer. Taucher fanden nach zwei Stunden den leblosen Körper am Grund des Sees. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs und der Todesursache.

Am Sonntagnachmittag gingen ein 81-jähriger Rentner aus dem Landkreis München und seine Ehefrau im Thansauer See im Gemeindebereich von Rohrdorf, Landkreis Rosenheim, zusammen schwimmen.

Der 81-Jährige kehrte nach einigen Minuten wieder um.

Als seine Frau wenig später zum Badeplatz zurückkam, war der Mann verschwunden.

Gegen 16:00 Uhr wurde deshalb ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften von Polizei, Feuerwehr, Bayerischem Roten Kreuz und Wasserrettung an den See gerufen.

Nach rund zweistündiger Suchmaßnahmen konnten eingesetzte Taucher den Mann am Grund des Sees orten und an Land bringen. Für den 81-Jährigen kam leider jede Hilfe zu spät.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen zu dem Vorfall. Es wird derzeit von einem tragischen Badeunfall ausgegangen. Die Ehefrau wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)