29.1.2019 – Versuchtes Tötungsdelikt und anschließender Suizid in Ebersberg

30.1.2019 Ebersberg. Rettungsdienst und Polizei wurden gestern, gegen 16:45 Uhr, in Ebersberg zu einem Wohnheim in der Von-Scala-Straße gerufen.

Ein zunächst unbekannter Täter hatte drei Frauen mit einem Messer teilweise schwer verletzt. In einem benachbarten Teil des Wohnheimes fand die Polizei wenig später die Leiche eines 30-jährigen Mannes, der sich offensichtlich mit einem Küchenmesser selbst tödliche Verletzungen zugefügt hatte.

Soweit die Beamten der Polizeiinspektion Ebersberg und die hinzugezogenen Kriminalbeamten der KPI Erding bislang ermitteln konnten, handelt es sich beim tot aufgefundenen Mann um den Tatverdächtigen, der zuvor drei Familienangehörige mit dem Messer angegriffen und verletzt hatte.

Alle drei verletzten Frauen wurden in Kliniken eingeliefert. Das am schwersten verletzte 52-jährige Opfer kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus.

Die Ermittlungen der Kripo Erding am Tatort dauern derzeit an.