30.12.2015 – Waldbrand auf der Kramerspitz

30.12.2015 Garmisch-Partenkirchen/Oberbayern. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet in der Nacht auf Mittwoch, 30.12.15, ein Waldstück auf der Kramerspitz in Brand. Die Löscharbeiten in unwegsamen Gelände konnten durch die örtlichen Feuerwehren am Vormittag erfolgreich abgeschlossen werden.

Kurz nach Mitternacht meldeten Anwohner den Brand eines Waldstückes oberhalb der St.-Martin-Hütte, die sich auf 1028 Höhenmeter an der Südseite der Kramerspitz befindet.

Die örtlichen Feuerwehren rückten mit rund 100 Mann zur Brandbekämpfung aus und wurden dabei in unwegsamen Gelände von Mitgliedern der Bergwacht und einem Bundeswehrhubschrauber unterstützt.

WERBUNG:

Die Einsatzkräfte brachten das Feuer gegen 04.00 Uhr unter Kontrolle und hatten den Brand im Laufe des Vormittags endgültig abgelöscht. Durch den Polizeihubschrauber wurden noch vereinzelte Glutnester aufgespürt und der Nachaufsicht der Feuerwehr gemeldet.

Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache in einem Waldstück ca. 200 Meter oberhalb der St.-Martin-Hütte ausgebrochen. Vom Brand ist eine Fläche von rund 25.000 Quadratmeter an der Südseite der Kramerspitz betroffen. Die Höhe des Sachschadens kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht genau beziffert werden. Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt.