30.3.2018 – Tödlicher Unfall auf der B12 bei Rattenkirchen

31.3.2018 Rattenkirchen. In den frühen Morgenstunden kam es auf der B12, Höhe Rattenkirchen zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verunglückte.

Am Freitag, den 30.3.2018, gegen 04.20 Uhr, fuhr ein 41-jähriger slowakischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw, einem VW, auf der B12 von München in Richtung Passau.

Auf gerader Strecke geriet er in der Nähe der Abfahrt Rattenkirchen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug, welcher von einem 55-jährigen Augsburger gesteuert wurde.

WERBUNG:

Der Pkw-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste im Krankenhaus Mühldorf behandelt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der sich insgesamt auf rund 50.000,- Euro beläuft.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Kfz-Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt.

Die B12 war längere Zeit wegen der Bergung der Unfallfahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle komplett gesperrt, eine Umleitung war eingerichtet.