30.9.2018 – Tödlicher Motorradunfall bei Emertsham

1.10.2018 Emertsham/Oberbayern. Am Sonntag, 30.9.2018, kam es gegen 14.05 Uhr im Bereich Emertsham zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer tödliche Verletzungen erlitt.

Am Sonntag, den 30.09.2018, gegen 14:05 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße TS 8 im Bereich Emertsham, ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw, zwei Motorradfahrern sowie einer Fahrradfahrerin.
Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein die Kreisstraße TS 8 in Richtung Emertsham.

Zwei Motorradfahrer aus dem Bereich Fürstenfeldbruck, welche Teil einer Motorradgruppe waren, fuhren in entgegengesetzte Fahrtrichtung. Im Begegnungsverkehr kam es zwischen den Krad-Fahrern und dem Pkw zu einem Zusammenstoß in dessen Verlauf beide Krad-Fahrer zu Sturz kamen.

WERBUNG:

Während einer der beiden Kradfahrer nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt blieb, waren die Verletzungen des zweiten Krad-Fahrers so schwer, dass dieser noch an der Unfallstelle nach erfolgloser Reanimation verstarb.

Durch die umherfliegenden Trümmerteile wiederum wurde eine 44-jährige Fahrradfahrerin aus dem Landkreis Traunstein, welche in gleicher Fahrtrichtung wie die beiden Motorradfahrer unterwegs war, leicht verletzt
Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter zur Erstellung eines unfalltechnischen und unfallanalytischen Gutachtens zur Unfallörtlichkeit bestellt.

Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße über mehrere Stunden gesperrt. Eine Umfahrung wurde durch die eingesetzten Feuerwehren Emertsham und Tacherting, welche mit 35 Einsatzkräften vor Ort waren, eingerichtet. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr waren zudem eine Notarztbesatzung und eine Rettungsdienstbesatzung aus Trostberg, der Rettungshubschrauber Chrisoph 14 aus Traunstein und eine Besatzung des Kriseninterventionsteams vor Ort.

Sowohl der Pkw, als auch das Krad des getöteten Verkehrsteilnehmers wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Das Motorrad des unverletzten Krad-Fahrers wurde nur leicht beschädigt. Insgesamt wird der Sachschaden derzeit auf ca. 30.000 € geschätzt.

Hinweis der Polizei: Kurz vor der Unfallörtlichkeit bzw. vor dem Unfallzeitpunkt wurde durch die Motorradgruppe scheinbar ein roter Kleinwagen auf der TS 8, kurz nach der Abzweigung zur Staatsstraße 2091 überholt. Der/die Fahrzeugführer/in wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg für Zeugenangaben unter Tel. 08621/9842-0 zu melden.