31.7.2017 – Brand in Bad Reichenhall

1.8.2017 Bad Reichenhall/Oberbayern. Am Montag, den 31.7.2017, gegen 04.00 Uhr, brach in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bad Reichenhall ein Brand aus. Der, dort wohnende Mann, wurde von der Feuerwehr gerettet und durch den Rettungsdienst schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt.

In den frühen Morgenstunden des 31.07.2017 bemerkte eine Anwohnerin in einem Mehrfamilienhaus in der Ludwig-Thoma-Straße in Bad Reichenhall Rauchentwicklung in einer Nachbarwohnung im 1. OG und rief daraufhin die Feuerwehr.

Die heraneilenden freiwilligen Feuerwehren aus Bad Reichenhall und Umgebung begannen sofort mit den Löschmaßnahmen und konnten hierbei den 54-jährigen Mieter leblos in seiner Wohnung auffinden. Mit Hilfe von Rettungskräften des Bayerischen Roten Kreuzes, konnte dieser erfolgreich wiederbelebt und umgehend ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht werden. Sein Zustand bleibt jedoch kritisch.

Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden durch die Rettungskräfte vorübergehend evakuiert und konnten bereits wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Einschätzungen auf ca. 50.000 Euro belaufen. Beamte des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Traunstein haben die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegungen gibt es derzeit nicht.