4.6.2021 – Tödlicher Bergunfall am Heuberg

5.6.2021 Oberbayern. Seit Freitagmittag, 4. Juni 2021, war nach einem Mann (65) aus Wasserburg gesucht worden. Am Nachmittag desselben Tages fanden die Suchmannschaften den Vermissten tot am Heuberg. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war der Mann auf seiner Bergtour abgestürzt und hatte sich dabei die tödlichen Verletzungen zugezogen.

Seit den Mittagsstunden des 4. Juni 2021 galt ein 65 Jahre alter Mann aus Wasserburg als vermisst. Bei der gemeinsamen Vermisstensuche unter der Leitung der Polizei und der Bergwacht Brannenburg im Bereich des Heubergs (Gemeindebereich Nußdorf am Inn) wurde mit ca. 70 Helfern fast sieben Stunden lang nach dem 65-Jährigen gesucht.

Hierbei wurde auch ein Polizeihubschrauber mit Handyortungsgerät eingesetzt, welcher jedoch den Vermissten nicht auffinden konnte.

Der Vermisste wurde schließlich bei der terrestrischen Absuche durch ehrenamtliche Kräfte der Bergwacht aufgefunden, welche jedoch leider nur noch seinen Tod feststellen konnten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 65-Jährige abgestürzt und einen Abhang hinabgerutscht sein. Dabei zog er sich offenbar tödliche Verletzungen zu.

Zwei Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) brachten den Leichnam über eine terrestrische Bergung ins Tal und sind nun mit der polizeilichen Untersuchung des Unglücks betraut. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es derzeit nicht.