6.7.2021 – Mann leblos aus der Ammer geborgen

7.7.2021 Rottenbuch/Oberbayern. Am späten Dienstagnachmittag des 6. Juli 2021 wurde ein 50-jähriger Mann leblos aus der Ammer geborgen. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Kripo Weilheim hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 16.10 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle darüber informiert, dass ein lebloser Mann durch Passanten aus der Ammer im Bereich der Ammermühle gezogen werden konnte.

Die sofort durch die Ersthelfer begonnenen Reanimationsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos.

Zur Klärung der Todesumstände übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim die weiteren Untersuchungen.

Den ersten Erkenntnissen zur Folge sind keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden vorhanden.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)