7.11.2019 – Sprengung eines Geldausgabeautomaten in Dachau

7.11.2019 Dachau/Oberbayern. Bislang unbekannte Täter sprengten heute Nacht, 7.11.2019, einen Geldautomaten einer Bankfiliale in der Münchner Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen flüchteten die Täter ohne Beute zu erlangen.

Am Donnerstagfrüh, 7.11.2019, gegen 06:15 Uhr, teilte ein Bankkunde der Polizei mit, dass der Geldautomat in einer Bankfiliale in der Münchner Straße zerstört sei.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei sprengten bislang unbekannte Täter gegen 03:20 Uhr in der Nacht den Geldautomaten im Bankvorraum mittels Einleiten von Gas.

Die dunkel gekleideten Täter konnten unerkannt flüchten.

Der Kassettenbereich des Geldautomaten wurde durch die Sprengung nicht zerstört, weshalb die Täter nicht an das darin befindliche Bargeld gelangten.

Der Sachschaden rund um den zerstörten Bankomaten beträgt ca. 50.000 Euro. Weiterer Gebäudeschaden entstand nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Zeugenaufruf:

Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die zur Tatzeit, am Donnerstag, 7.11.2019, gegen 03:20 Uhr, oder bereits im Vorfeld bzw. nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 zu melden.

Symbolfotos: Bayerische Polizei