7.2.2019 – Verletzte nach Verpuffung in Gaißach

8.2.2019 Gaißach/Oberbayern. Bei einer Verpuffung in einem landwirtschaftlichen Anwesen wurden am Vormittag des 7.2.2019 zwei Personen verletzt. Das Wohngebäude wurde dabei beschädigt. Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen.

Am Donnerstag, gegen 10:15 Uhr, kam es im Wohnteil eines landwirtschaftlichen Anwesens in Gaißach zu einer Verpuffung. Dabei wurden der 87-jährige Bewohner und seine 78-jährige Ehefrau schwer verletzt.

Das Gebäude wurde dabei beschädigt. Ein Brand brach aber glücklicherweise nicht aus. Die Freiwilligen Feuerwehren Gaißach und Bad Tölz waren vor Ort und belüfteten das Gebäude.

Die beiden Bewohner des Anwesens, die zunächst im Krankenhaus Bad Tölz behandelt wurden, mussten aufgrund der Schwere der Verletzungen, insbesondere Brandverletzungen, in eine Spezialklinik verlegt werden. Der Sachschaden, der am Gebäude entstand, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Noch am gestrigen Vormittag übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim die ersten Ermittlungen vor Ort. Diese werden nun von den Brandfahndern des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim in Zusammenarbeit mit Spezialisten der Spurensicherung fortgeführt.

Zur Ursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden, hierzu laufen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Ein Fremdverschulden kann aber nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.