7.2.2020 – Brand in Chieming-Schützing

7.2.2020 Chieming/Oberbayern. Ein Feuer, das in den frühen Morgenstunden des 7. Februars 2020 in einem Gebäude auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Chieming, Ortsteil Schützing, ausbrach, zerstörte eine Holzvergasanlage und verursachte hohen Sachschaden. Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahmen umgehend die Ermittlungen zur Brandursache.

Gegen 05:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle in Traunstein ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen mitgeteilt.

Die sofort zahlreich alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Roten Kreuzes sowie der Polizei fanden im Chieminger Ortsteil Schützing auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ein in Flammen stehendes kleineres Gebäude vor, in welchem sich eine Holzvergasanlage befand. Diese war offensichtlich in Brand geraten.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr wurde die Anlage ein Raub der Flammen. Glücklicherweise wurden weder Personen noch Tiere verletzt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm umgehend die Ermittlungen vor Ort. Hinweise auf Brandstiftung liegen nach derzeitigem Stand nicht vor.

Die Schadenshöhe dürfte nach einer ersten Einschätzung über 700.000 Euro betragen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)