7.7.2019 – Brand in Neumarkt-Sankt Veit

8.7.2019 Neumarkt-Sankt Veit/Oberbayern. Rund 500.000 Euro Sachschaden lautet die Bilanz nach einem Brand, der am Sonntagnachmittag, 7. Juli 2019, in einem seit mehreren Jahren leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesen ausgebrochen war. Nach dem Abschluss der Arbeiten der Feuerwehr übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) für die Kripo Traunstein die polizeilichen Untersuchungen zur Brandursache.

Das Feuer war gegen 14:30 Uhr in einem seit mehreren Jahren leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesen in der Altöttinger Straße in Neumarkt-Sankt Veit ausgebrochen.

Das Anwesen brannte komplett nieder, Feuerwehr und Polizei schätzen den entstandenen Sachschaden derzeit auf etwa 500.000 Euro.

Nach Abschluss der Löscharbeiten der regionalen Feuerwehren übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) die polizeilichen Untersuchungen für die Kripo Mühldorf am Inn.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern in den kommenden Tagen an.