Falsche 100 Dollarnoten in Fürstenfeldbruck im Umlauf

17.5.2018 Fürstenfeldbruck/Oberbayern. Mehrere 100 Dollarnoten Falschgeld wurden vergangenen Freitag bei Geldinstituten im Landkreis Fürstenfeldbruck abgegeben. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein Großteil der falschen Dollarnoten wurden am Vormittag des 11.05.2018 auf der Fahrbahn der Lochhauser Straße in Puchheim aufgefunden.

Da bereits den Findern der Verdacht nahe lag, dass es sich hierbei möglicherweise um Falschgeld handeln könnte, gaben diese die Scheine bei der Bank in Puchheim ab.

WERBUNG:

Ob es sich hierbei um verlorene Scheine oder um ein gezieltes Verbreiten von Falschgeld handelt, sollen nun die eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck klären.

Alle sichergestellten Falschgeldscheine wurden unter der Seriennummer KB462798601 hergestellt.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Einlösen einer aufgefundenen falschen Dollarnote eine strafbare Handlung darstellt und bittet im Falle des Auffindens, um sofortige Abgabe bei der Polizei.

Verdächtige Wahrnehmungen, die in Fundortnähe oder im Zusammenhang mit Zahlungsvorgängen von 100 Dollarnoten gemacht wurden, nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-612-0 entgegen.