Motorradfahrer verstirbt nach Unfall bei Schnaitsee vom 16.8.2013 im Krankenhaus

18.8.2013 Schnaitsee. Am Freitag, 16.8.2013, kam es auf einer Kreuzung im Schnaitseer Ortsteil Kreuzstrasse zum Zusammenstoss eines Pkw und eines Motorrades.

Während die Autofahrerin nur leicht verletzt wurde, verstarb der 21-jährige Motorradfahrer am nächsten Tag im Krankenhaus.

Eine 20-jährige Frau aus Landau an der Isar fuhr um 17.20 Uhr mit ihrem Kleinwagen der Marke VW zur Unfallzeit von Waltlham in Richtung Frabertsham. An der Kreuzung der Staatsstraße 2357 (Schnaitsee – Kienberg) mißachtete sie das Stoppschild und überquerte die übergeordnete Straße ungebremst. Zur selben Zeit wollte ein 21-Jähriger aus Schnaitsee mit seinem Motorrad – von Schnaitsee kommend – an der Kreuzung nach links in Richtung Waltlham abbiegen.

Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer erlitt dabei schwerste Verletzungen, er wurde von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Während die 20-jährige Pkw-Fahrerin nur leicht verletzt wurde, erlag der 21-Jährige am Samstagnachmittag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger wurde zur Klärung des genauen Unfallhergangs hinzugezogen.

Der entstandene Gesamtschaden an beiden beteiligten Fahrzeuge beträgt etwa 13.000 Euro. Mindestens 20 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schnaitsee übernahmen die Absperrung und Absicherung der Unfallstelle und die Umleitung des Verkehrs.


Schreibe einen Kommentar