Freilichtmuseum Glentleiten

Programm zum Pfingstferienende 2018 mit Seenfischerei

Freilichtmuseum Glentleiten beendet Pfingstferien-Programm mit offenen Werkstätten und Informationen zur Seenfischerei in Oberbayern.

29.5.2018 Großweil. Zum Pfingstferienabschluss bietet das Freilichtmuseum Glentleiten nochmals ein abwechslungsreiches Programm: Neben offenen Werkstätten in der Töpferei von Freitag bis Sonntag und einem Drechselworkshop an Fronleichnam informiert Südbayerns größtes Museum seiner Art am kommenden Sonntag, 3. Juni 2018, über Seenfischerei.

Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr gibt es ein informativ-buntes Programm rund um Renken, Brachsen, Aale und Co. mit Vorträgen, Schau-Aquarien, einer Foto-Ausstellung, Musik und einer Bastelwerkstatt für Kinder.

WERBUNG:

Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberbayern und Fischereigenossenschaft Kochelsee
Die Fischerei-Fachberatung gibt Einblicke in ihren Arbeitsalltag und informiert über die Bewirtschaftung der oberbayerischen Gewässer.

Generell kümmern sie sich um den Schutz gefährdeter Fischarten, unterstützen die Fischer durch die regelmäßige Durchführung von Beprobungen der Gewässer und fördern die Fischerei auch mit finanziellen Zuschüssen.

Am Tegernsee betreibt die Fachberatung des Bezirks Oberbayern sogar ein Aufzuchtprogramm bedrohter Fischarten. An der Glentleiten können die Besucher in Aquarien zum Beispiel selten gewordene Kleinfische und Krebse bewundern.

Gegen 11.30 Uhr und 14.00 Uhr berichtet der Vorstand der Fischereigenossenschaft Kochelsee, Lorenz Schnieringer, von der Arbeit auf dem Kochelsee, vom Fischbestand und den Veränderungen seiner Arbeitswelt in den letzten Jahrzehnten.

Porträts oberbayerischer SeenfischerInnen

Das Freilichtmuseum Glentleiten nimmt den Tag auch zum Anlass für eine kleine Vernissage für Porträts oberbayerischer Seenfischer und -fischerinnen. Die Aufnahmen stammen vom Fotografen Johannes Wunner, der während der Veranstaltung vor Ort sein wird und mit den Besuchern ins Gespräch kommt. Ergänzend zeigt das Freilichtmuseum aus seinem großen Bestand an historischen Fotografien Aufnahmen einer Fischerin von der Fraueninsel im Chiemsee, die die Bildberichterstatterin Erika Groth-Schmachtenberger (1906-1992) zu Beginn der 1930er Jahre gemacht hat.

Für Kinder ist von 12.00 bis 15.00 Uhr eine Bastelwerkstatt geöffnet, der Folk- und Jazz-Musiker Titus Waldenfels sorgt für musikalische Unterhaltung.

Kulinarisches Angebot

Im Kramerladen stehen ein Räucherfischtrio und eine Fischsuppe auf der Speisekarte, und die Glentleitner Wirtschaft bietet gebratenes Saiblingsfilet mit Babyspinat, Ofenkartoffeln und Sauerrahm, Forelle Müllerin mit Petersilienkartoffeln und Blattsalat sowie geräuchertes Forellenfilet mit Reiberdatschi und frischem Kren auf seiner Tageskarte an.

Weiteres Programm zum Ferienausklang

An Fronleichnam (Do, 31.5.) sind Kinder zum Drechselworkshop eingeladen und können Salz- und Pfefferstreuer, einen Kugelschreiber oder eine Kerzenständer an der Drehbank herstellen. Die Töpferei bietet nochmals offene Werkstätten an, in denen Anhänger aus Ton bemalt werden (4-99 Jahre, am 1.6.) oder Gartenstecker aus einer weichen Tonplatte für Blumentöpfe geformt und mit Stempeln oder Tonfarben verziert werden können (6-99 Jahre, 2. und 3.6.).

Freilichtmuseum Glentleiten

Freilichtmuseum Glentleiten