Bayerische Volksimpro 2020

28.9.2020. BAYERISCHE VOLKSIMPRO des fastfood theaters
Bayern und solche, die es werden wollen,aufgepasst!
Die Wiesn 2020 ist abgesagt, Volksfeste sind abgesagt, das Singspiel auf dem Nockherbergwurde abgesagt, doch für alle, die Sehnsucht nach der bayerischen Lebensart haben: Die Bayerische Volksimpro des fastfood theaters findet statt!

Werfen Sie sich in Ihr Dirndl oder in die Lederhose und kommen Sie in den Münchner Schlachthof. Dort gibt es spontanes Theater rund um das Thema Bayern. Lassen Sie sich vorspielen und vorsingen, was Sie dieses Jahr
vermissen.

Die Impro-Schauspieler und Musiker des fastfood theaters lassen weißblaue Geschichten rund um das Thema Bayern aus dem Moment entstehen:

Geschichten, Gesänge, Gstanzl, Juchzer oder Jodler über Karl Valentin und Liesl Karlstadt, den Münchner im Himmel, Berge, Seen, die Wiesn, den Kini oder zu ganz etwas anderem. Der Fantasie des Publikums und der
Improspieler sind keine Grenzen gesetzt, denn aus dem Moment entwickeln sich Szenen mit „Schlagfertigkeiten zum Niederknien“.

Manchmal komisch, manchmal dramatisch, und immer einmalig.

Freuen Sie sich auf einen Theaterabend, in dem das Unerwartete Programm ist. Spontan, humorvoll, dramatisch, bayerisch und garantiert immer improvisiert!

„Kann man ein Theaterstück erst auf der Bühne erfinden – Ja, das geht. Aber nur mit einem Ensemble, das die Kunst des Improvisierens bestens beherrscht (…) Das Fastfood-Theater.“
(Süddeutsche Zeitung)

Die Termine für die Bayerische Volksimpro 2020

23.10.2020 mit Karin Krug, Robert Lansing, Musik: Michael Armann
24.10.2020 mit Karin Krug, Robert Lansing, Musik: Michael Gumpinger
27.11.2020 mit Christine Sittenauer, Robert Lansing, Musik: Michael Gumpinger
28.11.2020 mit Christine Sittenauer, Robert Lansing, Musik: Michael Gumpinger

Theater im Schlachthof – Wirtshausbrettl – Zenettistr. 9 – 80337 München
Einlass jeweils: 18.30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Eintritt jeweils:
VVK 19,50 € / AK 22 €
Karten mittwochs 12 – 18 Uhr unter: 089 / 72 01 82 64 oder online unter: www.im-schlachthof.de

Improtheater ist die Kunst des Augenblicks. Die Kunst der Spontaneität, sich auf das einzulassen, was ist, und den Moment zu feiern.

Gerade in Zeiten von Abstandsregeln ist die Sehnsucht nach menschlicher Nähe größer denn je. Das fastfood Improtheater bietet sicheren und unterhaltsamen Kontakt.

Das fastfood Theater hat – zusammen mit den Veranstaltern in München, Augsburg, Regensburg und Ingolstadt – Räume geschaffen, die sicher sind. Hygiene und Abstandsregeln werden einhalten. Doch auch die Entscheidung der Zuschauer, die Vorstellung zu besuchen, ist ein Teil des Spiels.

Liebes Publikum, entscheiden Sie sich, in unsere Vorstellungen zu kommen, denn die Shows des fastfood theaters sind unterhaltsam, komisch, inspirierend, machen Mut und öffnen den Blick für Neues. fastfood ist beste Unterhaltung. Aber sicher! Wir freuen wir uns, direkt mit Ihnen live die spontane Kunst zu feiern.

Bitte kommen Sie in unsere Vorstellungen. Entscheiden Sie sich, ins Improtheater zu gehen. Improtheater möglich zu machen, Improtheater zu unterstützen.

Bitte empfehlen Sie uns weiter und bringen Sie alle mit: Freunde, Bekannte, Improfans und solche, die es noch werden sollen. Weitere Infos unter www.fastfood-theater.de

Sollten Sie Bedenken haben, eine unserer live-Shows zu besuchen, gibt es alternativ das online Format „Die Kunst der Stunde“ – Die live Improshow per Videokonferenz. Dabei gehen fastfood theater Impro-Künstler online in den direkten Kontakt mit den Zuschauern, lassen sich Vorgaben geben und improvisieren. Spontan, nah und doch digital. Zu buchen unter https://www.fastfood-theater.de/shows/die-kunst-der-stunde/

Spenden Sie: Die Schauspieler/Innen und Musiker des fastfood theaters stehen derzeit auf der Bühne, ohne zu wissen, ob sie für ihre Auftritte Geld bekommen.

Die sicheren Rahmenbedingungen im Zuschauerraum reduzieren die erlaubte Zuschauerzahl auf weniger als ein Drittel der Plätze. Damit schrumpft die Möglichkeit, mit dem Beruf des Improvisierens Geld zu verdienen, auf ein nicht mehr tragbares Minimum. Der Verein wird daher versuchen, mit Ihrer tatkräftigen Hilfe bis zum Ende der Pandemie-Beschränkungen die Künstler direkt finanziell zu unterstützen.

Spenden an: fastfood theater Improvisation e.V. – IBAN: DE27 7015 0000 0088 1560 96 BIC: SSKMDEMMXXX – Verwendungszweck: Impro ist sicher

Und denken Sie alle daran: Lachen ist gesund. Impro verbindet. Impro ist sicher.