„Krieg in London – The Crime“ 4.2.2017

4. Februar 2017
23:40

„Krieg in London – The Crime“ am Samstag, 4.2.2017, um 23:40 Uhr im Ersten

The Sweeney
Freigegeben ab 16
Spielfilm
Produziert: Großbritannien, 2012

Wenn Jack Regan mit dem Baseballschläger auf Verbrecherjagd geht, dann stehen seinen Vorgesetzten von Scottland Yard die Haare zu Berge. Gegen seine Verhaftungsquote ist nichts einzuwenden. Doch Jack und seine Leute hinterlassen bei jedem Einsatz immense Kollateralschäden.

Ein interner Ermittler soll diese Auswüchse eindämmen. Als Jack dessen Befehle missachtet und eine wüste Schießerei am belebten Trafalgar Square anzettelt, manövriert er sich selbst ins Aus.

WERBUNG:

Jack Regan (Ray Winstone) arbeitet für eine berüchtigte Spezialeinheit von Scottland Yard. Wenn herkömmliche Ermittlungsmethoden versagen, dann rückt der raubeinige Londoner Bulle mit seinen Elitepolizisten an, um Drogendealern und Bankräubern das Handwerk zu legen. Jack und seine Männer arbeiten erfolgreich, hinterlassen bei ihren Einsätzen aber jedes Mal einen gigantischen Trümmerhaufen. Weil auch immer ein Teil der Beute verschwindet, soll der interne Ermittler Ivan Lewis (Steven Mackintosh) den gesetzlosen Umtrieben ein Ende bereiten.

Jack denkt nicht daran, sich von diesem blassen Bürohengst an die Kette legen zu lassen. Nach einem blutigen Raubüberfall verfolgt er dank seiner gewohnt rabiaten Methoden schon bald eine heiße Spur. Doch diesmal erlebt der abgebrühte Cop eine böse Überraschung. Mit der Verhaftung des Einbruchsexperten Francis Allen (Paul Anderson) unterläuft ihm ein Ermittlungsfehler, der eine Serie peinlicher Pannen und ausufernde Schießereien nach sich zieht. Jack gerät völlig außer Kontrolle, wird verhaftet und landet dort, wo viele Ganoven sehnsüchtig auf ihn warten: im Gefängnis.

Hintergrundinfo:

Mit dieser rasanten Kinoversion einer britischen TV-Serie gelingt Nick Love einer der originellsten Cop-Filme der vergangenen Jahre. Gegen Ray Winstone als gesetzloser Gesetzeshüter wirkt selbst „Dirty Harry“ wie ein Chorknabe.

Der knallharte britische Gangsterkrimi basiert auf einer englischen Kultserie, die in Deutschland unter dem Titel „Deckname Sweeney“ zu sehen war. Mit Fernsehen hat Nick Loves entfesseltes Action-Spektakel allerdings nichts mehr zu tun.

Dank einer rasanten Kameraführung und der wuchtigen Filmmusik von Lorne Balfe erinnern die spektakulären Verfolgungsjagden an William Friedkins Genreklassiker „French Connection“. Ray Winstone als bulliger Alpha-Rüde, der immer mehr Beulen und Schrammen abbekommt, verleiht dem atemlosen Polizeifilm einen „britisch Touch“.

Besetzung:

Jack Regan Ray Winstone
George Carter Ben Drew
Nancy Lewis Hayley Atwell
Ivan Lewis Steven Mackintosh
Francis Allen Paul Anderson
Harry Alan Ford
Frank Haskins Damian Lewis
Kara Clarke Caroline Chikezie
Simon Ellis Allen Leech
Johnny Wextru Ronnie Fox
Simmonds Michael Wildman
Nathan Miller Steven Waddington
Makin Trebolt Kevin Michaels
Megan Barret Kara Tointon
Neil Tayo Walker-Allen
Bernard Allan Corduner

Regie:
Nick Love
Drehbuch:
Nick Love, John Hodge
Musik:
Lorne Balfe
Kamera:
Simon Dennis

„Krieg in London – The Crime“ am Samstag, 4.2.2017, um 23:40 Uhr im Ersten