Freilichtmuseum Glentleiten

Tag der Volksmusik am Muttertag (Sonntag, 13.5.) im Freilichtmuseum Glentleiten

Freilichtmuseum Glentleiten: Tag der Volksmusik am Muttertag (Sonntag, 13.5.)
Fast 100 Musikanten spielen auf, das Volksmusikarchiv lädt zum Singen und Tanzen ein!

8.5.2018 Großweil, 8. Mai 2018. Eine große Vielfalt an Volksmusik präsentiert am Muttertag, 13.5., das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern beim traditionsreichen Tag der Volksmusik im Freilichtmuseum Glentleiten.

Unterschiedlichste Ensembles und Gesangsgruppen spielen für die Museumsbesucher ab 11.00 Uhr auf, das Archiv lädt außerdem zum Mitsingen und Tanzen ein.

WERBUNG:

Programm

Der Aktionstag beginnt um 11.00 Uhr mit einem Gottesdienst, den Blechbläser des Volksmusikarchivs musikalisch gestalten.

Ab Mittag geben die Gruppen dann rund um die historischen Museumsgebäude ihre Stücke zum Besten. Dazu spielt die Klarinettenmusik der Miesbacher Musikanten um 12.30 Uhr und nochmals um 15.00 Uhr zum Tanz auf, während der Leiter des Volksmusikarchivs Ernst Schusser mit seinem Team um 14.00 Uhr zum Singen lustiger Lieder für Kinder, Eltern und Großeltern einlädt.

Um 15.00 Uhr kann man – thematisch zur aktuellen Sonderausstellung des Freilichtmuseums „Vom Hopfen zur Halben“ passend – im Ausstellungsraum Lieder rund ums Bier singen, und ab 16.00 Uhr stehen Stücke aus der Sammlung des Kiem Pauli zum Mitsingen an.

Zum Tagesausklang können die Besucher schließlich noch gemeinsam deutsche Volkslieder anstimmen (gegen 17.00 Uhr). Das Volksmusikarchiv bietet den ganzen Tag über an einem Informationsstand außerdem Gespräche zur Arbeit des Archivs an und hält für alle kostenlose Liederblätter bzw. Liederheftchen für die Mitsingaktionen parat.

Teilnehmende Gruppen

Fast 100 Musikanten aus Oberbayern (und drei aus Mittelfranken) finden sich am Muttertag in Südbayerns größtem Freilichtmuseum ein. Von der Stubenmusik über Dreigesangsgruppen und einem Drehleiherspieler bis zur Alphorngruppe sowie einige Zithermusiken sind viele Besetzungen und Instrumente vertreten. Insgesamt musizieren 20 verschiedene Gruppen an der Glentleiten – vom Solisten bis zum 10-köpfigen Ensemble.

Alle teilnehmenden Gruppen im Überblick:

Contra Ensemble aus München
Dachkammersänger Landsberg mit der Zupfad Blosn und Gerd Kisler aus Landsberg
Dreiklang-Musi aus Feuchtwangen
Familiengesang Koch aus Inzell/Lkr. Traunstein
Gerner Saitenmusi aus Zorneding/Lkr. Ebersberg
Giadersdorfer Dreiklang aus Amerang/Lkr. Rosenheim
Grafrather Geigenmusik aus Weilheim
Horn-Gesellschaft-Bayern Planegg/Landkreis München
Karl Müller mit der Drehleiher aus München
Marnbacher Saitenmusik aus Weilheim
Ois’Sait’n aus Ebersberg
Raistinger Sänger aus Wielenbach/Lkr. Weilheim-Schongau
Schwantalerhöher Dreigesang aus München
Spielkreis 1880 aus Iffeldorf/Lkr. Weilheim-Schongau
Wackersberger Zithermusi aus Wackersberg/Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen
Wielenbacher Zirbelstubenmusi aus Wielenbach Lkr. Weilheim-Schongau
Würmmusi Karlsfeld aus Karlsfeld/Lkr. Dachau

Außerdem: Die Klarinettenmusik der Miesbacher Musikanten spielt zum Tanz auf.

Freilichtmuseum Glentleiten

Freilichtmuseum Glentleiten