4.7.2021 – Max Nagl setzt sich in Bielstein durch

5.7.2021 München. Das Rennwochenende in Bielstein bot den Fahrern und Zuschauern eine große Vielfalt: von Sonnenschein und perfekten Streckenbedingungen am Samstag sowie am Sonntagvormittag bis zu einem Wetterchaos und heftigen Regenfällen am Sonntagnachmittag.

Ein starkes Gewitter zu Beginn des zweiten Wertungslaufs der ADAC MX Masters Klasse führte aufgrund der nassen und damit gefährlichen Streckenbedingungen zum Rennabbruch. Ein Re-Start wurde durch die Fahrer zunächst abgelehnt, dann konnte das Rennen mit etwas Verzögerung und nach Streckenbaumaßnahmen noch gestartet werden. Der dritte Wertungslauf wurde jedoch gestrichen.

Max Nagl setzte sich sowohl beim ersten Rennen am Samstag bei besten Streckenbedingungen auf dem Bielsteiner Waldkurs als auch im nassen Sonntags-Lauf jeweils mit Start-Ziel Siegen durch. Zuvor hatte er sich bereits in der Qualifikation die Poleposition gesichert. Der Husqvarna-Pilot des Krettek-Haas-Racing-Teams setzt sich mit Punktemaximum an die Tabellenspitze der neuen Saison.

„Ich bin sehr zufrieden mit meinem Fahren. Beide Starts haben super funktioniert und waren schon die halbe Miete für meine Laufsiege. Gestern hat Jordi mich von Anfang an stark unter Druck gesetzt und das Rennen war sehr anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht. Heute das zweite Rennen doch noch zu fahren war die richtige Entscheidung und ich möchte mich bei allen Fans und dem Veranstalter entschuldigen, dass es zu der Verzögerung kam“, kommentierte Nagl seinen Erfolg.

Jordi Tixier wich im ersten Rennen am Samstag kaum vom Hinterrad Nagls ab, es gelang dem Franzosen jedoch nicht, sich in die Führungsposition zu fahren. Im zweiten Wertungslauf verdrängte der amtierende ADAC MX Masters Champion auf der Sarholz-KTM nach wenigen Rennrunden Dennis Ullrich von Rang drei und brachte diesen ungefährdet ins Ziel. Damit positionierte er sich auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung.

Karlis Sabulis unterstrich in Bielstein, dass sein zweiter Platz in der Meisterschaft der vergangenen Saison kein Zufall war. Der Husqvarna-Fahrer vom MX MODULS Team legte mit dem fünften Platz am Samstag die Grundlage für den dritten Rang in der Gesamtwertung. Der Lette zeigte besonders in den nassen Bedingungen seine Stärke und fuhr vom Start weg ein kontrolliertes Rennen auf dem zweiten Platz.

Dennis Ullrich gab mit den Laufplatzierungen vier und fünf sowie dem Gesamtrang vier nach einer Verletzungspause in der Saison 2020 sein Comeback in der Meisterschaft. Tom Koch begann die Veranstaltung mit einem dritten Rang stark, fuhr im Regenrennen am Sonntag zum Brillenwechsel in die Box, verlor damit einige Plätze und kam nur auf Platz neun ins Ziel. In der Gesamtwertung wurde er punktgleich mit Jérémy Delincé auf dem fünften Rang platziert.

ADAC MX Youngster Cup

Die Rennen des ADAC MX Youngster Cups boten viel Spannung und mit Noah Ludwig, Maxime Grau und Maximilian Spies drei unterschiedliche Laufsieger. Noah Ludwig vom Becker Racing Team begann die Saison dieser Klasse am Samstag bei optimalen Streckenbedingungen mit einem Start-Ziel-Sieg, gleichzeitig seinem ersten Sieg in dieser Klasse.

Am Sonntag setze sich Maxime Grau beim Red Bull Holeshot im zweiten Wertungslauf durch und fuhr ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg ein. Im dritten, schlammigen Rennen konnte der amtierende Meister Maximilian Spies auf dem Fantic Zweitakter am schnellsten aus dem Startgatter heraus beschleunigen, sich im Rennverlauf immer weiter von Grau absetzen und seinen ersten Laufsieg der Saison einfahren.

In der Gesamtwertung setze sich Grau mit den Plätzen vier, eins und zwei vor dem Österreicher Marcel Stauffer, der mit zwei zweiten und einem vierten Platz auf sich aufmerksam machen konnte, und Spies, der Zehnter, Dritter und Erster werden konnte, durch.

„Es war ein wirklich gutes Wochenende für mich. Der Holeshot im zweiten Lauf hat es mir leicht gemacht, das Rennen zu kontrollieren und zu gewinnen. Jetzt bin ich zufrieden, dass ich mit den konstanten Platzierungen auch die Gesamtwertung gewinnen konnte“, sagte Grau vom Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team.

Der Auftaktsieger Noah Ludwig legte im zweiten Lauf einen schlechten Start hin und wurde lediglich Elfter. Ein sechster Rang im dritten Lauf bescherte ihm noch den vierten Gesamtrang. Die Top Fünf der Gesamtwertung rundet Liam Everts ab, der im ersten Lauf Dritter werden konnte.

ADAC MX Junior Cup

Bei den jüngsten Startern wurde nach den heftigen Regenfällen der dritte Wertungslauf gestrichen. Bei den zwei ausgetragenen Rennen setzten sich der Ungar Noel Zanocz und der Tscheche Viteczlav Marek als Laufsieger durch. Zanocz gewann den ersten Wertungslauf am Samstag mit einem Start-Ziel-Sieg auf seiner Sarholz-KTM vor Marek und dem Letten Janis Martins Reisulis. Am Sonntag setzte sich Marek gegen den Russen Semen Rybakov und Zanocz durch. Damit ging auch die Gesamtwertung an Marek vor Zanocz und Reisulis. Bester Deutscher wurde Linus Jung, der mit den Plätzen neun und zehn insgesamt Achter wurde.

Sämtliche Rennen beider Veranstaltungstage können als Re-Livestream oder in Einzelläufe kostenlos über die Playlists ADAC MX Masters Bielstein angeschaut werden. Alle Ergebnisse des Wochenendes sind auf der ADAC MX Masters Homepage zu finden. Die nächste Veranstaltung des ADAC MX Masters findet am 17. und 18. Juli in Tensfeld statt.

ADAC MX Masters (Quelle: ADAC Motorsport)


Werbung