ADAC MOTO CLASSIC 2013

7. August 2013 bis 11. August 2013

ADAC MOTO CLASSIC 2013

Oldtimer-Wandern vom 7. bis 11. August 2013 in und um Luxemburg

17.7.2013. Nur noch 21 Tage: Am 7. August startet in Luxemburg die ADAC MOTO CLASSIC zum traditionellen Oldtimer-Wandern. Rekordverdächtige 109 Teilnehmer, darunter auch Tagesschausprecher Jan Hofer, erkunden mit ihren zweirädrigen Raritäten bis zum 11. August die idyllischen Regionen in Luxemburg, Eifel und Ardennen.

Start- und Zielort ist der Schloss-Parkplatz von Clervaux. Die hochkarätige Veranstaltung für historische und klassische Motorräder erinnert bereits seit zehn Jahren im Zwei-Jahres-Turnus an die Gründung des ADAC im Jahre 1903 als Motorrad-Club.

Nicht nur die Teilnehmer, auch immer mehr Schaulustige erwarten bereits die Durchfahrt der Genießer-Tour und deren Besuch bei 14 WPs – was beim Oldtimer-Wandern „Wanderpause“ und nicht „Wertungsprüfung“ bedeutet. In gemächlichem Tempo führen die vier Tagestouren über 90 bis 190 Kilometer lange Strecken:

Am 7. August macht der Prolog um den MOTORRAD Classic-Pokal den Auftakt. Dabei steht als Höhepunkt ein Besuch des Europadenkmals in Ouren am Dreiländereck auf dem Tagesprogramm.

Am 8. August kämpfen die Oldtimer-Wanderer bei ihrer Tour durch Nord-Luxemburg um den Castrol-Pokal. Eine WP in Kautenbach, die Mittagsrast in Pommerloch, die Fahrt durch das Sauertal und ein Besuch des Chateau Bourscheid geben in diesem Tag die Strecke vor.

Der 9. August steht ganz im Zeichen des Schuberth-Pokals. Ostbelgien und der Naturpark Hohes Fenn mit der Baraque Michel bieten den landschaftlichen, das historische Stadtzentrum in Monschau und der Besuch von St. Vith am Nachmittag den kulinarischen Rahmen des Tages.

Am 10. August dreht sich das Oldtimer-Wandern entlang dem Müllerthal und dem Ourtal um den DEKRA-Pokal. Die Teilnehmer werden am Vormittag von einem Polizeicorso nach Diekirch begleitet. Dort findet bei der Alten Sägerei die Abschlußprüfung um den Barbour-Pokal statt. Im Vitarium LuxLait bei Roost nehmen die Teilnehmer ihr Mittagessen ein, bevor sie den Rückweg über Vianden nach Clervaux antreten. Dort stellen sich die Fahrzeuge in der Fußgängerzone von 15 bis 17 Uhr zum Concours d’Elégance auf.

Unter den Startern sind in diesem Jahr bereits einige seltene Pretiosen gemeldet: Die älteste Maschine unter den 16 Vorkriegsmodellen ist eine belgische FN 750 mit 12 PS aus dem Baujahr 1919. Als nicht ganz so betagtes Modell geht eine originale ADAC Straßenwacht-BMW aus dem Baujahr 1960 mit auf Tournee und aus dem jüngsten Baujahr schließlich, 1984, stammt eine Moto Guzzi California. Klassiker wie Heinkel Tourist oder Honda Gold Wing, auf der Jan Hofer antritt, sind ebenso dabei wie seltenere Modelle namens Aermacchi Alfa Bianca oder Hercules W 2000.

Unterstützt wird die ADAC MOTO CLASSIC 2013 von der Eifel Tourismus GmbH, vom Ministerium für Tourismus des Großherzogtums Luxemburg, dem Landesverkehrsamt Luxemburg ONT, BARBOUR, CASTROL, DEKRA, SCHUBERTH, SCHUCO, MOTORRAD Classic, dem Automobilclub Luxemburg ACL, der Motor Union Luxemburg MUL und der ADAC-ClassicCarVersicherung