„ARDEN BRITISH DAY“

4.4.2018. Am Sonntag, den 23. September 2018, ist Arden British Day: Bereits zum dritten Mal in Folge lädt das Arden Classic Team alle Freunde klassischer Automobile zum Arden British Day an der Burg Zelem in Kranenburg, Zelemerweg 15, ein.

Stetig steigende Besucherzahlen sowie das durchweg positive Feedback von Teilnehmern sind auch dieses Jahr wieder Triebfeder und Ansporn für eine Fortsetzung der Veranstaltung(sreihe). Freuen Sie sich auf einen entspannten Tag mit Ihrer Familie, Freunden und gleichgesinnten Automobilenthusiasten und machen Sie sich mit gefülltem Picknickkorb in Ihrem (britischen) Oldtimer auf den Weg zum Niederrhein.

Veranstaltungsort ist die historische Wasserburg Zelem. Sie blickt auf eine 1000jährige Geschichte zurück und zählt bis heute zu den ehrwürdigsten Anlagen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. 1972 legte Jochen Arden in einem alten Backhaus an der Burg den Grundstein für sein Unternehmen, die Arden Automobilbau Gmbh in dessen Wappen die Burg wiederzufinden ist. Ein schwarzer Jaguar erscheint vor den drei Türmen des Bauwerks – als wäre die Veranstaltung schon immer ein fester Bestandteil der traditionsreichen Firmenhistorie.

WERBUNG:

Mit einer eigenen Jaguar-Baureihe machte sich Jochen Arden im Bereich der Fahrzeug-Veredelung weltweit einen Namen. Und so übernahm bei der ersten offiziellen Veranstaltung 2016, der Anfang der 80ziger gebaute Arden Jaguar AJ 1 die Rolle des Veranstaltungsmaskottchen. Darauf folgte im Jahr 2017 konsequenterweise der AJ 2. In diesem Jahr, 30 Jahre nach der Präsentation des Fahrzeugs auf der Frankfurter IAA, übernimmt der AJ 3 Station Car diese Rolle. Ein Fahrzeug mit beindruckender Bauhistorie, damals der schnellste Kombi seiner Zeit und auch heute noch ein Modell das sich der Aufmerksamkeit der Presse erfreut.

Aber nicht nur (Arden) Jaguar werden auf der Veranstaltung zu sehen sein, zusammenfassend lässt sich hier das Zitat eines Besuchers aus dem vergangenen Jahr aufgreifen: „Man braucht (…) nur eine Bank [zum Sitzen] und (…)[kriegt] so den Rückblick in die letzten 60 Jahre englische Autogeschichte.“

Erste Vergleiche mit dem Goodwood Festival auf Speed wurden von den über 1000 Besuchern vernommen und auch das Arden Team freut sich auf einen weiteren Ausbau der Veranstaltung. Zusätzlich zu Kaffee und Kuchen wurde die Speisekarte bereits im letzten Jahr um Schmackhaftes vom Grill erweitert und auch in 2018 soll das Konzept abermals ausgebaut werden.

Selbstverständlich sind auch in diesem Jahr Automobil-Begeistertere ohne eigenen Klassiker eingeladen und die kleinen und großen Besucher dürfen sich auf ein Rahmenprogramm mit Verlosung, Kinder-Burgführungen und weiteren Überraschungen freuen. Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen. Anmeldungen werden gerne über www.arden.de/classic oder per E-Mail an classic@arden.de angenommen.