Audi Brussels gewinnt den Industrial Excellence Award Belgium 2021

1.2.2022. Jetzt ist es offiziell: Audi Brussels hat den ersten belgischen Industrial Excellence Award gewonnen. Diesen Award hat die Vlerick Business School dem Audi-Werk in Brüssel verliehen.

Die Überreichung des Awards fand am 17. Januar auf dem Campus der Vlerick Business School in Brüssel statt. Seit 1995 bewerten 15 europäische Top-Universitäten und Wirtschaftsschulen im Rahmen des Wettbewerbs „Industrial Excellence Award Belgium (IEAB)“ die Managementqualität für die Wettbewerbsfähigkeit im Industrie- und Dienstleistungssektor.

Ann Vereecke, Professorin für Operations Management an der Vlerick Business School: „Wir von der Vlerick Business School freuen uns, dass wir belgischer Partner des European Industrial Excellence Awards sind. Mit dieser renommierten Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die eine klare und konsistente Strategie mit Spitzenleistungen im operativen Bereich verbinden. Der besondere Fokus des diesjährigen Wettbewerbs lag auf der Frage, wie die digital verbesserten Prozesse einen höheren Wert schaffen. Eine Basis für nachhaltiges Wachstum!“
Audi Brussels fährt mit klarer Zukunftsstrategie auf Platz eins

Audi Brussels ist der erste Gewinner des „Industrial Excellence Award Belgium“. Ausschlaggebend für den Sieg war die klare Strategie des Unternehmens zu Innovation, Digitalisierung und Elektromobilität. Dabei hat sich das Werk zum Ziel gesetzt, noch agiler, nachhaltiger und digitaler zu werden. Die Digitalisierung ist für Audi Brussels eine Reise mit einem klaren Ziel: von der Datenerfassung zur Schaffung von Transparenz bis zu autonomen Systemen.

Audi Brussels gewinnt den Industrial Excellence Award Belgium 2021 (Quelle AUDI AG)

„Audi Brussels arbeitet unermüdlich daran, den Trends in Digitalisierung und Elektrifizierung einen Schritt voraus zu sein und auch in Zukunft Maßstäbe zu setzen: Ein erfolgreiches Beispiel ist die Umstellung der Produktion auf die Fertigung vollelektrischer Modelle und damit verbunden die komplette Umgestaltung des traditionsreichen Werks hin zu vernetzten Abläufen und dem Einsatz innovativer Fertigungstechnik“, sagt Volker Germann, CEO von Audi Brussels.

Ein besonders bemerkenswerter Aspekt der Digitalisierung ist die Integration der Mitarbeitenden in Automatisierungs- und Digitalisierungsprojekte, wie zum Beispiel die neue Analyse-Software BattMAN ReLife, die den Gesundheitszustand („State of Health“) der Hochvoltbatterie innerhalb von wenigen Minuten überprüft. Für eine erfolgreiche Zukunft liegt zudem ein besonderer Fokus auf Um- und Weiterbildung der Mitarbeitenden im Brüsseler Audi-Werk.

Der Brüsseler Audi-Standort hat bereits im Jahr 2020 den Titel „Factory of the Future“ gewonnen und ist seit 2018 die weltweit erste CO₂-neutrale Großserienfertigung im Premiumsegment. Seit Herbst 2018 wird im Brüsseler Stadtteil Forest das erste vollelektrische SUV der Marke mit den Vier Ringen produziert.

2020 folgte der Audi e-tron Sportback. Im vergangenen Jahr feierte der Standort mit der Produktion des achtmillionsten Fahrzeugs einen besonderen Meilenstein in seiner Geschichte.

Der Industrial Excellence Award Belgium unterstreicht die Pionierrolle des belgischen Produktionsstandorts in den Bereichen Nachhaltigkeit, Elektromobilität und Digitalisierung.