Audi Twin Cup: Autohaus Mais & Glandien GmbH gewinnt deutsche Servicemeisterschaft 2018

26.2.2018. Mit Premium-Service zum Sieg: Die besten 20 Technik- und Serviceteams aus zehn Audi-Partnerbetrieben haben beim nationalen Finale des Audi Twin Cup ihre Beratungskompetenz und ihr technisches Wissen unter Beweis gestellt.

Am vergangenen Wochenende war in Neckarsulm in vielfältigen Fachprüfungen umfassendes Know-how zum neuen Audi A8 sowie zu Digitalisierung und Vernetzung im Auto und im Service-Betrieb gefragt. Den Sieg holte das Team des Autohauses Mais & Glandien GmbH. Ende Juli treten die Gewinner im internationalen Finale des Audi Twin Cup gegen Konkurrenten aus rund 35 Ländern an.

Vom neuen Bedienkonzept bis hin zur Arbeit mit aktuellsten Service-Systemen im Autohaus und beim Kunden – bei den Theorie- und Praxisaufgaben des diesjährigen nationalen Wettbewerbs des Audi Twin Cup lag der Fokus ganz auf dem neuen Oberklasse-Flaggschiff Audi A8 (Verbrauchsangaben: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,0 – 5,6; CO2-Emission kombiniert in g/km: 182 – 145[1]). Neben praxisnahen Prüfungen wie Diagnose und Reparatur nach Herstellervorgaben mussten die Teams darüber hinaus eine Fahrzeugannahme am Beispiel des Audi Q7 mit einem sogenannten Q-Check durchführen. Teil der Aufgabe war auch, dem Kunden dabei ein besonderes Service-Erlebnis zu bieten.

WERBUNG:

„Aktuell steht Audi am Beginn der größten Modelloffensive. Die damit verbundene, fortschreitende Digitalisierung erfordert im Service zusätzliche Fachkompetenz und permanente Weiterbildung. Wettbewerbe wie der Audi Twin Cup helfen uns, Premium-Service greifbar zu machen“, sagt Raimund Thomandl, Leiter Service Deutschland der AUDI AG.

Die 20 teilnehmenden Teams qualifizierten sich bereits 2017 im deutschen Vorentscheid aus insgesamt 566 Teams von 300 Audi-Partnerbetrieben. Das deutsche Finale der Service­meisterschaft Audi Twin Cup fand zum 18. Mal statt.

Autohaus Mais & Glandien GmbH gewinnt deutsche Servicemeisterschaft 2018

Autohaus Mais & Glandien GmbH gewinnt deutsche Servicemeisterschaft 2018 (Foto: AUDI AG)

[1] Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz