Der neue Audi RS 6 Avant

26.11.2019. 441 kW (600 PS) und 800 Nm – der neue RS 6 Avant (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 11,7 – 11,5*; CO2-Emission kombiniert g/km: 268 – 263*) verknüpft eindrucksvolle Fahrleistungen mit hochwertigster Ausstattung.

Er bietet die Avant-typische alltagstaugliche Praktikabilität und setzt sich mit seinem eigenständigen RS-Design klar an die Spitze der A6-Familie. In Deutschland und weiteren europäischen Ländern kommt der neue Audi RS 6 Avant Ende des Jahres 2019 in den Handel. Der Basispreis beträgt 117.500 Euro.

„Der Audi RS 6 Avant** gehört zu unseren absoluten Ikonen in unserer 25-jährigen RS-Historie und hat weltweit eine große Fangemeinde“, sagt Oliver Hoffmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. „Erstmals werden wir den RS 6 Avant auch in Nordamerika anbieten. Damit erschließen wir einen neuen Markt mit großem Potenzial und generieren weiteres globales Wachstum.“

Konsequent eigenständig: das Exterieurdesign

Der neue Audi RS 6 Avant ist kein Wolf im Schafspelz – er zeigt sein eigenständiges Design voller Selbstbewusstsein. Abgesehen von den Vordertüren, dem Dach und der Gepäckraumklappe sind alle Karosserieteile RS-spezifisch. Die je Seite um rund 40 Millimeter ausgestellten Radhäuser und bis zu 22 Zoll große Räder betonen die Sportlichkeit des rund fünf Meter langen High-Performance-Avants. Die neue Motorhaube mit Powerdome, die markanten seitlichen Lufteinlässe mit senkrechten Wings und der breite und flache Singleframe lassen keinen Zweifel an der bedingungslosen Leistungsbereitschaft der RS-Ikone aufkommen. Als Alternative zu den serienmäßigen LED-Scheinwerfern stehen RS-spezifische HD-Matrix LED-Scheinwerfer mit Audi Laserlicht und abgedunkelten Blenden zur Wahl.

Audi RS 6 Avant: Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 11,7 – 11,5; CO2-Emission kombiniert g/km: 268 – 263 Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. (Foto: Audi AG)

Souveränes Kraftpaket: der V8-Biturbo

Der 4.0 TFSI im neuen Audi RS 6 Avant liefert mehr Leistung bei gesteigerter Effizienz. Das V8-Triebwerk leistet 441 kW (600 PS) und stellt 800 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 11,7 – 11,5*; CO2-Emission kombiniert g/km: 268 – 263*) in einem enorm breiten Drehzahlband von 2.050 bis 4.500 1/min konstant zur Verfügung. Von Null auf 100 km/h vergehen gerade mal 3,6 Sekunden. In nur 12 Sekunden erreicht der Hochleistungs-Avant Tempo 200. Die elektronisch bei 250 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit lässt sich mit dem optionalen Dynamikpaket auf 280 km/h, beziehungsweise mit dem Dynamikpaket plus sogar auf 305 km/h, erhöhen.

Als Effizienzbausteine sind das Mildhybrid-System (MHEV) mit 48 Volt-Hauptbordnetz und das System cylinder on demand (COD) für das Abschalten von vier Zylindern in Betriebssituationen mit niedriger Leistungsanforderung mit an Bord. Die Kraftübertragung an den permanenten Allradantrieb quattro übernimmt die serienmäßige Achtstufen-tiptronic mit schnelleren Schaltzeiten. Die radselektive Momentensteuerung und das optionale quattro Sportdifferential optimieren Traktion, Stabilität und Dynamik.

Direkter Kontakt zur Straße: das Fahrwerk

Die serienmäßige Luftfederung RS-adaptive air suspension mit geregelter Dämpfung ist RS-spezifisch abgestimmt und erlaubt im Dynamikpaket plus erstmals auch die Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Eine Option für noch mehr Dynamik ist das RS-Sportfahrwerk plus mit Dynamic Ride Control (DRC). Es arbeitet mit Stahlfedern und dreistufig einstellbaren Dämpfern, die ohne Einsatz von Elektronik den Bewegungen des Fahrzeugaufbaus ohne Zeitverzögerung entgegenwirken. Die Karosserie des neuen RS 6 Avant (Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 11,7 – 11,5*; CO2-Emission kombiniert g/km: 268 – 263*)liegt in der Normalposition im Modus auto, comfort und efficiency 20 Millimeter tiefer als bei einem Audi A6 Avant mit Serienfahrwerk. Die Luftfederung senkt den RS 6 ab Tempo 120 km/h in den drei oben genannten Modi um weitere zehn Millimeter ab. Im Modus dynamic bleibt der Aufbau bei beiden Fahrwerken dauerhaft auf dieser unteren Trimmlage. Für schlechte Strecken bietet die RS-adaptive air suspension einen lift-mode der den RS 6 Avant bei niedriger Geschwindigkeit um 20 Millimeter über die Normalposition anheben kann.

Standardmäßig arbeitet im neuen RS 6 Avant eine sportlich-direkt übersetzte Progressivlenkung, deren neu entwickelte Servounterstützung eine direkte Verbindung zwischen Fahrer und Straße zurückmeldet. Als Option erhält der Hochleistungs-Avant eine Dynamik-Allradlenkung. Sie kombiniert die Dynamiklenkung an der Vorderachse mit der zusätzlichen Hinterachslenkung. Durch die Kombination der Dynamiklenkung und der Hinterachslenkung ändert sich die Gesamt-Lenkübersetzung im Bereich von 9,5 bis 17,0 – von sehr direkt bei niedrigem bis zu überaus stabil bei hohem Tempo. Serienmäßig rollt der neue RS 6 Avant auf 21-Zoll-Rädern, alternativ montiert Audi auch 22-Zöller. Die neu entwickelte RS-Keramikbremsanlage mit Scheiben der Dimension 440 Millimeter vorn und 370 Millimeter hinten ist eine weitere Option. Im Vergleich zu ihrem stählernden Pendant bringt die RS-Keramikbremsanlage 34 Kilogramm weniger auf die Waage und reduziert somit die ungefederten Massen.

Der Charakter des RS 6 Avant** kann jederzeit über das Fahrdynamiksystem Audi drive select verändert werden. Neben den bekannten Profilen comfort, auto, dynamic und efficiency gibt es die neuen individuell konfigurierbaren RS-spezifischen Modi „RS1“ und „RS2“, die sich direkt über die Lenkradtaste „RS-MODE“ aktivieren lassen. Sobald der Fahrer diese nach seinen Wünschen eingestellt und gespeichert hat, lassen sie sich direkt über die Lenkradtaste „RS-MODE“ aktivieren, ohne erneut das MMI touch response bedienen zu müssen.
Sportlich und progressiv: der Innenraum

Zukunftsweisend und betont fahrerorientiert gibt sich die Innenraumgestaltung des neuen RS 6 Avant**. Die Benutzeroberfläche des volldigitalen Bediensystems MMI touch response ist gut ablesbar und harmoniert mit dem klaren Black Panel-Design. Die beiden übereinander angeordneten Displays mit haptischer und akustischer Rückmeldung lassen sich mit Touch- und Wischgesten bedienen. Spezielle RS-Anzeigen im Audi virtual cockpit informieren über erweiterte Fahrt- und Fahrzeugdaten. Beim Erreichen der Drehzahlgrenze fordert die Schaltblitz-Darstellung zum Hochschalten auf. Das optionale Head-up-Display zeigt ebenfalls einige RS-spezifische Information, wie beispielsweise die Schaltblitz-Darstellung.

RS-Sportsitze mit Rautensteppung und RS-Prägung in Alcantara-Leder-Kombination sind Serie. Alternativ ist der Sitzbezug in Leder Valcona perforiert mit Wabensteppung und RS-Prägung gehalten. Die RS-Designpakete in rot und grau bringen Farbe und weitere Sportlichkeit in den Innenraum. So werden Lenkradkranz, Schaltmanschette und Kniepads in Alcantara mit Kontrastnähten ausgeführt. Gurtbänder mit farbiger Einfassung und RS-Fußmatten runden das Paket ab. Weitere Möglichkeiten der Individualisierungen bieten die Dekoreinlagen in Holz graubraun naturell oder Aluminium matt.

Ein Plus für die hohe Alltagstauglichkeit ist, dass das Platzangebot im Interieur des neuen RS 6 Avant weitergewachsen ist. Der Gepäckraum hält 565 bis 1680 Liter Volumen bereit, die Durchladebreite zwischen den Radhäusern ist im Vergleich zum Vorgänger um 14 Millimeter auf 1,05 Meter gewachsen. Durch das Umklappen der 40:20:40 geteilten Fondsitzanlage wächst die Gepäckraumlänge auf rund zwei Meter. Die Gepäckraumklappe und die Laderaumabdeckung sind serienmäßig elektrisch angetrieben. Auf Wunsch gibt es zusätzlich die Sensorsteuerung per Geste mit dem Fuß sowie eine elektrisch entriegelte, schwenkbare Anhängevorrichtung.

Komfortabel, effizient und sicher: die Fahrerassistenzsysteme

Audi RS 6 Avant Cockpit (Foto: Audi AG)

Einige der mehr als 30 Fahrerassistenzsysteme im neuen RS 6 Avant hat Audi in den Paketen „Stadt“ und „Tour“ zusammengefasst. Sie machen das Fahren noch komfortabler, effizienter und sicherer. Ein Highlight ist der Adaptive Fahrassistent (AFA), der die adaptive cruise control (ACC) um eine Spurführungsfunktion erweitert. Speziell auf Langstrecken ist dies ein deutlicher Komfortgewinn. Dafür integriert er die Funktionen des adaptiven Geschwindigkeitsassistenten (adaptive cruise control) und des Spurführungsassistenten (Audi active lane assist). Eine Spurführungsfunktion für Engstellen und Stausituation gehören ebenso dazu. Das zentrale Fahrerassistenzsteuergerät (zFAS) bildet die zentrale Schnittstelle aller Assistenzsysteme. Es errechnet permanent ein Abbild der Umgebung. Mithilfe dieses zentralen Umfeldmodells können die Assistenzsysteme ihre Performance im Vergleich zum Vorgängermodell weiter verbessern, etwa wenn sie ein Stauende erkennen und den Bremsvorgang einleiten.

Exterieurdesign und Lichttechnologie

  • Unvergleichlicher Bodystyle mit RS-spezifischem Exterieurdesign: nur drei Übernahmeteile vom A6 Avant – Vordertüren, Dach und Gepäckraumklappe
  • Verbreiterte Karosserie: um rund 40 Millimeter ausgestellte Radhäuser je Seite
  • Eigenständige Front: flacherer und breiterer Singleframe, schwarz glänzend
  • Exklusiv innerhalb der A6-Familie: optionale HD-Matrix LED-Scheinwerfer mit Audi Laserlicht und abgedunkelten Blenden, serienmäßig LED-Scheinwerfer
  • RS-Abgasanlage mit ovalen Endrohren auf beiden Seiten
  • Drei Optikpakete setzen außen Akzente in Schwarz glänzend, Carbon oder Aluminium Matt
  • Audi-Ringe und RS-Schriftzüge auf Wunsch in Schwarz glänzend
  • Dreizehn Außenlackierungen, darunter zwei RS-spezifische Farbtöne Nardograu und Sebringschwarz Kristalleffekt; fünf Matteffektlackierungen
  • Leichtmetallräder im Format 21 Zoll, 22 Zoll-Räder in RS 6-spezifischem Design

Motor und Kraftübertragung

  • Mehr Leistung, höhere Effizienz: 4.0 TFSI V8-Biturbo mit 441 kW (600 PS) bei Drehzahlen von 6.000 bis 6.250 1/min und 800 Nm im Drehzahlband von 2.050 bis 4.500 1/min konstant
  • Plus von 29 kW (40 PS) dank größerer Verdichterräder und 0,2 bar erhöhtem Ladedruck auf 1,4 bar (relativ)
  • Null auf 100 km/h in nur 3,6 Sekunden, weiter auf 200 km/h in nur 12 Sekunden
  • Topspeed auf Wunsch mit Dynamikpaket plus bis 305 km/h
  • Mildhybrid-System (MHEV) auf Basis des 48 Volt-Hauptbordnetzes; erlaubt Segeln mit ausgeschaltetem Motor, schnellen Wiederstart und erweiterten Start-Stopp-Bereich schon ab 22 km/h
  • System cylinder on demand (COD) zur zeitweiligen Abschaltung von vier der acht Zylinder
  • Neue Achtstufen-tiptronic ermöglicht es, das um 100 Nm höhere Drehmoment umzusetzen
  • permanenter Allradantrieb quattro mit selbstsperrendem Mittendifferenzial serienmäßig: Kraftverteilung vorne zu hinten 40:60 beziehungsweise bis zu 70:30 oder 15:85

Fahrdynamik

  • Weiterentwickelte Vorder- und Hinterachse, jeweils als Fünflenker-Konstruktionen
  • Weite Spreizung der Fahrcharakteristik einstellbar über Audi drive select
  • Neue Fahrmodi „RS1 und „RS2“ können unter anderem das Motor- und Getriebemanagement, die Lenkunterstützung, das Fahrwerk, die Dynamik-Allradlenkung, das quattro Sportdifferenzial und den Motorsound individuell im MMI touch response angepasst und gespeichert werden – anschließend schneller Zugriff und Wechsel über „RS MODE“-Lenkradtaste
  • Serienmäßige komplett neu entwickelte Luftfederung RS-adaptive air suspension mit geregelter Dämpfung ist um 50 Prozent straffer im Vergleich zur Luftfederung im A6 Avant
  • Optional: weiterentwickeltes RS-Sportfahrwerk plus mit elektro-hydraulischem Dynamic Ride Control (DRC)reduziert Nick- und Wankbewegungen
  • Sportlich-direkte Progressivlenkung ist Serie, Dynamik-Allradlenkung mit RS-spezifischer Abstimmung als Option
  • Optional: quattro Sportdifferenzial kann Antriebsmomente zwischen den Hinterrädern verschieben
  • Standfest: Neu entwickelte 10-Kolben-RS-Keramikbremsanlage mit Scheiben der Dimension 440 Millimeter vorne und 370 Millimeter hinten

Karosserie und Innenraum

  • Großzügiger und variabler Innenraum mit zahlreichen sportlichen Akzenten
  • Gepäckraum mit 565 bis 1680 Liter Fassungsvermögen
  • Farbliche Akzente im Interieur: RS-Designpaket wahlweise in rot oder grau
  • Sportlichkeit gepaart mit Komfort: RS-Sportsitze erstmals in Kombination mit Belüftungsfunktion
  • Kontur-Ambiente-Lichtpaket für gezielte Lichteffekte im Dunkeln, einstellbar in 30 Farben
  • Weitere Individualisierungsmöglichkeiten über das Programm Audi exclusive

Bedienung, Infotainment und Fahrerassistenzsysteme

  • Digitales MMI touch response-Bedienkonzept mit zwei Displays, dazu natürlich-sprachliche Steuerung, Multifunktionslenkrad mit neuen Alumnium-Paddles und Head-up-Display
  • Neue RS-spezifische Inhalte im 10,1 Zoll-Infotainment-Display: RS-Monitor mit Temperaturmonitor, Reifendruckkontrolle und g-Meter-Anzeige
  • Top-Infotainmensystem MMI Navigation plus mit WLAN-Hotspot und LTE Advanced
  • Audi virtual cockpit mit spezifischen RS-Anzeigen wie beispielsweise g-Meter, Schaltblitz, Öltemperatur, Reifendruck, Reifentemperatur, Beschleunigungs- und Rundenzeitenmessung
  • Intelligente Navigationsfunktionen, Audi connect mit verschiedenen Car-to-X-Services
  • Zentrales Fahrerassistenzsteuergerät zFAS für mehr als 30 Fahrerassistenzsysteme, beispielsweise Adaptive Fahrassistent AFA

* Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz sowie von der gewählten Ausstattung
** Die gesammelten Verbrauchswerte aller genannten und für den deutschen Markt erhältlichen Modelle entnehmen Sie der Auflistung am Ende dieser Information.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.audi.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Audi RS 6 Avant (Foto: Audi AG)


Werbung