Die Sound Nacht 2018 in der Porsche Arena

15.10.2018 Stuttgart. Wie Geburtstag und Silvester für das Trommelfell zusammen: 13 vierrädrige Musikkünstler aus dem Porsche Museum bringen ungewohnten Sound in die Porsche Arena, pilotiert von ehemaligen und heutigen Rennfahrern sowie zahlreicher PS-Prominenz.

Ehemalige Renningenieure und Zeitzeugen erinnern sich an die Rennerfolge zurück und zünden ein Feuerwerk automobiler Emotionen.

Vor knapp 4.000 Zuhörerinnen und Zuhörer sind die Starts der meist ungedämpften Motoren die emotionalen Höhepunkte des Events. Anlässlich „70 Jahre Porsche Sportwagen“ fand die Sound Nacht in diesem Jahr in der Stuttgarter Porsche Arena statt.

WERBUNG:

„Die Porsche Arena ist ganz genau der richtige Rahmen für das 70-jährige Jubiläum unserer Sportwagen“, betont Le Mans Sieger Marc Lieb.

Sound Nacht

Rennlegende Hans Herrmann und die britische Rennikone Richard Attwood, der zum ersten Mal bei der Sound Nacht dabei ist, fuhren 1970 mit dem 917 KH den ersten von mittlerweile 19 Gesamtsiegen von Porsche bei den 24 Stunden von Le Mans ein. Sie präsentieren den Typ 917 KH aus dem Jahr 1971. „Der 917 war ein grandioses Auto. Im Training fuhren wir 384 km/h auf der Geraden – im Rennen haben wir es dann bei 360 km/h belassen“, erinnert sich Hans Herrmann. „In Goodwood habe ich noch immer die Ehre, den 917 fahren zu dürfen“, freut sich Richard Attwood. „Und für mich ist es einfach der beste Sound.“ (Foto: Porsche AG)