DRIVE. Volkswagen Group Forum zeigt Schulkindern die Grundlagen der E-Mobilität

18.11.2019. Für die Kinder von heute wird Elektromobilität selbstverständlich sein. Umso wichtiger ist es, dass sie schon früh verstehen, wie ein E-Fahrzeug im Alltag genutzt werden kann und dessen Besonderheiten und Hintergründe kennenlernen.

Das DRIVE Volkswagen Group Forum bietet hierfür eigens entwickelte medienpädagogische Workshops an: Im digitalen Lernlabor in Berlin können Schulklassen die Welt der Elektromobilität spielerisch leicht entdecken.

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit den Themen Laden und Reichweite von Elektroautos. Sie erstellen mit eigens dafür entwickelten Symbolkarten Streckenszenarien für ihren Schulweg. Dabei lösen sie ein Quiz mit den zugehörigen Wissenskarten und testen ihre Ideen mit Miniaturrobotern.

Ein Fokus der Workshops liegt auf der Erprobung optimaler Schulwegstrecken mittels so genannter Ozobots. Diese Miniroboter simulieren den Ladezustand eines Elektroautos.

Mittels einfacher Farbcodes lassen sich die Ozobots über vorgegebene Strecken steuern, und machen so das Thema Elektromobilität erfahrbar. An den Ozobots selbst befinden sich kleine LEDs, die den Ladezustand des „E-Fahrzeuges“ anzeigen.

Auf der Strecke wiederum gibt es Symbole, die zum Beispiel eine Schnellladesäule darstellen. So wird der Ozobot schnell wieder aufgeladen. Lehrer erhalten auf Wunsch umfangreiches Unterrichtsmaterial mit Vorlagen für die methodisch-didaktische Planung, Kopiervorlagen für Arbeitsblätter, Hintergrundinformationen sowie eine Vorlage für das Brettspiel „Das eMobil-Rennen“.

Zum Start jedes Workshops wird ein Film zum Thema „Elektrisch unterwegs, leise und saubervorgeführt. Geplant ist auch ein Video, das Lehrer, Kinder und Betreuer während eines Workshops zeigt.

Das Anmeldeformular zu den Workshops und Unterrichtsmaterial ist zu finden unter https://www.driven-by-kids.de

(Foto: Volkswagen AG)


Werbung