DTM 2018: Audi Sport auf Mission Titelverteidigung

30.4.2018. Das lange Warten der DTM-Fans hat ein Ende: An diesem Wochenende beginnt auf dem Hockenheimring die neue Saison. Audi Sport ist mit dem Audi RS 5 DTM am Start und Titelverteidiger in der Fahrer-, Hersteller- und Team­wertung. Das bedeutet gleichzeitig: Audi Sport ist in allen drei Meisterschaften der Gejagte.

Exakt 202 Tage liegen zwischen dem DTM-Finale 2017 und dem ersten Rennen 2018, das an diesem Samstag um 13.33 Uhr (MEZ) startet und erstmals live auf SAT.1 übertragen wird. „Die DTM-Saison ist sehr kompakt und die Winterpause lang“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Es ist höchste Zeit, dass es wieder losgeht. Wir rechnen mit einer extrem spannenden Saison, in der nach dem Wegfall der Performance-Gewichte jeder ausschließlich Vollgas gibt – genau so, wie es sich die Fans wünschen. Echte Favoriten gibt es für mich nicht.“

Die Karten wurden im Winter neu gemischt. Audi, BMW und Mercedes-Benz starten mit einer vereinheitlichten Aerodynamik, weiter reduziertem Abtrieb und weniger Setup-Optionen beim Fahrwerk. „Ich gehe davon aus, dass das Feld so noch enger zusammenrückt“, sagt der amtierende DTM-Champion René Rast. „Ich bin gespannt, ob wir die richtigen Schluss­folgerungen aus den Testfahrten gezogen haben und wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Auf jeden Fall ist es ein tolles Gefühl, als DTM-Champion zum Saisonauftakt nach Hockenheim zu kommen.“

WERBUNG:

Fast sieben Monate lang hat sich Audi Sport intensiv auf die neue DTM-Saison vorbereitet. Ab diesem Wochenende stehen Fahrer und Teams wieder voll im Rampenlicht – und das mehr denn je: In Deutschland überträgt ab sofort der neue TV-Partner SAT.1 die DTM live. Die Sendezeit beginnt jeweils schon eine halbe Stunde vor dem Start der Rennen. Das ermöglicht den Fernsehzuschauern intensivere Einblicke hinter die Kulissen.

Auch in der DTM-Mannschaft von Audi Sport hat sich seit dem Finale der vergangenen Saison einiges verändert. So startet René Rast in diesem Jahr mit einem roten Audi Sport RS 5 DTM. Der Schaeffler Audi RS 5 DTM von Mike Rockenfeller erscheint erstmals in Weiß-Grün. Auch Nico Müller (Castrol EDGE) und Loïc Duval (Audi Sport) fahren mit neuen Sponsoren. Beide haben zudem neue Renningenieure.

Robin Frijns (Aral Ultimate) ist der neue Rookie im Team, er hat bei den offiziellen DTM-Testfahrten bereits einen starken Eindruck hinterlassen. Neuer Projektleiter DTM bei Audi Sport ist Andreas Roos. Eine Konstante im Audi-Kader ist Jamie Green, der zuletzt dreimal in Folge in die Top Drei der Meisterschaft fuhr: Der Brite startet wieder mit dem orangefarbenen Hoffmann Group Audi RS 5 DTM und seiner Mannschaft vom Audi Sport Team Rosberg.

Einen besonderen Auftritt in Hockenheim hat Mattias Ekström: Der erfolgreichste Audi-DTM-Pilot aller Zeiten fährt außerhalb der Wertung in einem siebten Audi RS 5 DTM. Er verabschiedet sich mit zwei abschließenden Rennen von den DTM-Fans. 2018 will sich der Schwede ganz auf sein Engagement in der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft (World RX) konzentrieren.

Ekströms Red Bull Audi RS 5 DTM ist der Testträger von Audi Sport. Für den Gaststart sind zehn zusätzliche Mechaniker von Audi Sport und ABT Sportsline im Einsatz. Die Boxenstopps übernimmt die Crew von Frijns und Müller. Renningenieur ist Markus Michelberger, der in der DTM früher mit Miguel Molina zusammenarbeitete und aktuell der verantwortliche Ingenieur von Titelverteidiger Lucas di Grassi in der Elektro-Rennserie Formel E ist.

SAT.1 überträgt am Samstag und am Sonntag (5./6. Mai) jeweils ab 13 Uhr live aus Hockenheim. Tickets und Audi-Fanpakete sind im Internet unter www.audi.com/dtm erhältlich.

Audi Sport RS 5 DTM

Audi Sport RS 5 DTM #33 (Audi Sport Team Rosberg), René Rast (Foto: Audi Communications Motorsport / Michael Kunkel)