Engineering- und IT-Tagung 2021 in Chemnitz im Zeichen der Transformation

1.10.2021 Berlin. Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel fordern von der Gesellschaft und der modernen Arbeitswelt maßgebliche Veränderungen ein. Der Wandel zeigt sich insbesondere in der Automobilindustrie, die im größten Umbruch ihrer Geschichte steht. Es ist die Aufgabe von Unternehmen und ihren Beschäftigten, diesen Wandel mitzugestalten, und die sich daraus ergebenden Neuerungen rechtzeitig einzuleiten.

Auf der diesjährigen Engineering- und IT-Tagung von Hans-Böckler-Stiftung und IG Metall in Chemnitz (29.9. – 1.10.) diskutieren Expert:innen aus Unternehmen, Betriebsräten und Wissenschaft über mögliche Lösungswege, um die notwendigen Prozesse gemeinsam aufzusetzen und die Transformation erfolgreich und nachhaltig zu gestalten.

Dr. Uwe Horn, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor bei IAV, und Mark Bäcker, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei IAV, halten Impulsvorträge jeweils zum Einstieg in die beiden Konferenztage.

Als Gesamtlösungsanbieter für die Automobilindustrie erlebt IAV die Auswirkungen der massiven und rasanten Veränderungen in der Branche an vorderster Front. Die Transformation ist der wesentliche Hebel für IAV, um den tiefgreifenden Wandel im Unternehmen erfolgreich zu bewältigen.

Von zentraler Bedeutung ist hierbei das Thema Qualifizierung. Im Rahmen eines Haustarifvertrags haben IAV und die IG Metall im Frühjahr ein umfassendes Budget zur Qualifizierung der Mitarbeiter:innen vereinbart. Entscheidend dabei ist, künftig schneller auf die sich verändernden Marktbedingungen zu reagieren und Qualifizierungs- sowie Recruiting-Aktivitäten auf Zukunftsfelder zu fokussieren.

Transformation bei IAV erfolgreich und vielfältig

Neben der individuellen Transformation vollzieht sich der Wandel bei IAV auf Teamebene sowohl selbstständig als auch in organisierter Form. Betriebsrat und IG Metall leisten hier eine große Unterstützung, und haben in der Arbeitsvermittlung schnelle Entscheidungen und deren pragmatische Umsetzung ermöglicht. Seit dem Sommer wird der Transformationsprozess durch ein agiles „Projektbüro“ mit Vertretern aller relevanten Beteiligten bei IAV ganzheitlich gesteuert.

Johannes Katzan, IG Metall Bezirksleitung für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt: „Dies ist eine große Chance, ein Unternehmen wie IAV mitten im Strukturwandel zu begleiten und dazu beizutragen, dass das Thema Qualifizierung der Beschäftigten im Rahmen des technologischen Wandels mitbestimmt geregelt wird.“

Dr. Uwe Horn, Mitglied der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor bei IAV: „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der IG Metall ist einer der Gründe, weshalb IAV auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten stabil unterwegs ist. Aktuell entwickeln wir IAV gemeinsam mit unseren hochqualifizierten Mitarbeiter:innen zum Tech Solution Provider. Wir wollen uns gegenseitig so stärken, dass wir uns alle gewinnbringend für IAV als Tech Solution Provider einbringen können.“

Mark Bäcker, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei IAV: „IAV ist etwas Besonderes: Seit rund 30 Jahren haben wir einen Haustarif. Das ist nicht selbstverständlich, schon gar nicht bei unseren Wettbewerbern. Die Mitbestimmung im Unternehmen ist stärker ausgeprägt als anderswo. Auch deshalb sendet die Tagung in Chemnitz ein gutes Signal in den Osten Deutschlands, wo betriebliche Mitbestimmung noch nicht so breit verankert ist.“

Über 200 IAV Mitarbeiter:innen erfolgreich transformiert

Der Berliner Engineering-Spezialist IAV hingegen ist auch in den „neuen Bundesländern“ ein Mitmachunternehmen. An den Standorten Chemnitz/Stollberg, Dresden und Rostock, wo ebenfalls an der Mobilität der Zukunft gearbeitet wird, bestimmen Arbeitnehmer:innen am Arbeitsplatz mit.

Seit dem 1. Juni 2021 hat IAV bereits über 200 Mitarbeiter:innen erfolgreich in Zukunftsbereiche des Unternehmens transformiert. Darin manifestiert sich die konstruktive und über Jahre gewachsene Zusammenarbeit zwischen den Führungskräften, Mitarbeiter:innen, dem Betriebsrat und der IG Metall.

Zudem unterstützt IAV die Transformation durch das Programm CHANGE@IAV, mit dem das Unternehmen die strategische Neuausrichtung zum Tech Solution Provider unter Mitwirkung der Beteiligten und auf allen Ebenen der Organisation effektiv begleitet.


Werbung