ERM Advanced Telematics eVoice

9.10.2018. eVoice ermöglicht die Aufnahme im Voraus von bis zu 100 Warnungen in der Muttersprache des Fahrers, die den verschiedenen problematischen Verhaltensmustern auf der Straße angepasst sind. Ein anwenderfreundliches Softwareprogramm dient der Bestimmung der exakten Warnung, die dem Fahrer je nach der Natur des Ereignisses vorgespielt wird.

eFlash SF ist ein Fahrerwarngerät mit 6 Symbolen und LED-Leuchten, das im Armaturenbrett eingebaut wird. Das Gerät verwendet blinkende Symbole, um den Fahrer über gefährliches Verhalten oder Fahrmuster zu warnen, wie plötzliche Beschleunigung, energisches Bremsen oder scharfe Kurven. Außerdem enthält eFlash SF einen Knopf, der als Panikknopf dienen kann.

Der internationale Automobiltechnik-Zulieferer ERM Advanced Telematics (http://ermtelematics.com), dessen Produkte weltweit in über 5 Millionen Fahrzeugen eingebaut sind, führt zwei neue Produkte zur Verbesserung der Fahrqualität ein, die dem Fahrer Warnungen mit menschlicher Stimme und visuellen Signalen geben.

WERBUNG:

Die Entwicklung der beiden Produkte eVoice und eFlash SF wurde vollendet, und beide wurden jetzt bei mehreren Kunden eingeführt und stehen unseren Partnern und Kunden in 68 Ländern zur Verfügung, in denen ERM vertreten ist. Die wichtigsten Zielmärkte sind Autoflotten, Autohersteller und Autoimporteure. Die eVoice und eFlash SF Produkte ergänzen das ausgereifte eSafe Produkt zur Erfassung und Analyse des Fahrerverhaltens. Die neuesten Produkte erweitern unsere vorhandenen Sicherheits- und Kommunikationslösungen, die ERM in den vorherigen Jahren für vernetzte Fahrzeuge eingeführt hat.

Das eVoice Produkt basiert auf einem im Fahrzeug eingebauten Lautsprecher, der einen Prozessor und Speicherchip verwendet, um dem Fahrer Warnungen mit menschlicher Stimme anzubieten, die ihm/ihr helfen sollen, beim Fahren selbst veranlasste gefährliche Situationen zu erkennen. Dieser Dienst ermöglicht fahrerspezifisches Lernen, um Fahrgewohnheiten und -verhalten zu verbessern. Das Gerät erlaubt dem Flottenmanager oder Plattformbetreiber, im Voraus bis zu 100 Warnungen in der Muttersprache des Fahrers aufzunehmen, die auf verschiedene gefährliche Muster im Straßenverkehr oder auf unterschiedliche Situationen des Fahrzeugs zugeschnitten sind, und ermöglicht mit einem benutzerfreundlichen Softwareprogramm festzulegen, welche Warnung für den jeweiligen Ereignistyp abgespielt wird.

Wenn ein Fahrer z. B. eine scharfe Kurve nimmt, ertönt eine Warnung, um auf das inkorrekte Verhalten hinzuweisen. Falls ein Fahrer die Geschwindigkeitsbeschränkung auf einem bestimmten Straßenabschnitt missachtet, erhält er eine Sprachwarnung wie bei anderen gefährlichen Fahrereignissen. eVoice ist fähig, eine Warnung mit menschlicher Stimme anhand eines ungewöhnlichen Ereignisses von der Art zu geben, die von einer breiten Produktpalette der Firma basierend auf der StartLink Technologie ermittelt werden. Es kann auch alle ungewöhnlichen Ereignisse von der Art bestimmen, die von den Zusatzprodukten der ERM Advanced Telematics wie eSafe oder eData ermittelt werden. eSafe wird zur Erkennung und Analyse des Fahrerverhaltens verwendet, während eData eine Schnittstelle zu den Kommunikationskanälen des Fahrzeugs wie CAN Bus und OBD anbietet.

Neben anderen Funktionen kann eVoice auch bei ungewöhnlichen Ereignissen bezüglich des Mechanik-Zustandes warnen, wie Motorproblemen oder Überhitzung, sowie bei zahlreichen extremen Ereignissen, die von der eData-Schnittstelle anhand der CAN Bus-Daten erkannt werden. Kunden von eVoice können im Voraus Warnungen mit ihrer eigenen Stimme für jedes Gerät aufnehmen, oder alternativ dazu eine Textmitteilung eingeben und über die von eVoice angebotenen Text-zu-Sprache-Fähigkeit in eine Sprachmitteilung umwandeln.

Das eFlash SF Produkt dient dem Fahrer als Warnsystem und hat 6 Symbole mit LED-Leuchten im Armaturenbrett eingebaut. Es warnt den Fahrer mittels blinkender Symbole und Folgen von Pieptönen vor verschiedenen Situationen, über die er/sie informiert werden muss, oder die seine/ihre Aufmerksamkeit erfordern. Symbole können z. B. für Problemverhalten festgelegt werden, wie gefährliche Manöver, Beschleunigungen, übermäßiges Bremsen und scharfe Kurven. Außerdem können Flottenmanager, Autohersteller und Systembetreiber im Voraus Aktionen festlegen, welche visuellen Warnungen mittels Leuchten und Symbolen angezeigt werden sollen. Dies kann Straßenabschnitte mit Geschwindigkeitsbeschränkung, Blitzer, Straßenlöcher, gefährliche Kreuzungen, ausgewiesene Bereiche der Frachtabholung, Bushaltestellen usw. umfassen.

Der eFlash SF hat sogar Druckknöpfe, die im Bedarfsfall Änderungen und Anpassungen der Warnknöpfe und Systemleuchten erlauben. Einer der Knöpfe kann als Notfall- oder Gefahrensignal festgelegt werden, falls der Fahrer sofortige Nothilfe wegen einer Fahrzeugpanne oder in einer Extremsituation wie einem Unfall benötigt. Auf Knopfdruck kann der Fahrer direkt mit einer Notfallzentrale verbunden werden und einen Kommunikationskanal mit einer Werkstatt aufbauen. Weitere Optionen können festgelegt werden, wie Kurzwahl, oder – falls ein sprachaktiviertes Gerät verwendet wird – der Fahreridentifizierung usw. Die modularen Lösungen von ERM erlauben die Verwendung eines oder beider Produkte eFlash SF und eVoice, um der Warnung noch mehr Bedeutung zu verleihen durch gleichzeitigen Einsatz der blinkenden LED-Leuchten und der Sprachwarnungsfähigkeiten beider Systeme.

„Die Fähigkeit von eVoice, Warnungen mit menschlicher Stimme zu geben, um korrekte Fahrgewohnheiten beizubringen, sind einzigartig auf dem Markt,“ sagt Eitan Kirshenboim, Marketingleiter bei ERM Advanced Telematics. Er fügt hinzu: „Die Kombination von eVoice und eFlash SF bietet dem Fahrer eine sich ergänzende Palette an Sprach- und Sichtwarnungen, die die Chancen verantwortlichen und sicheren Fahrens maximieren. ERM bezweckt, seinen Partnern und Kunden einen Konkurrenzvorteil in ihren Märkten zu verschaffen, indem wir mit verschiedenen Technologien und innovativen Lösungen Unfälle vermeiden, sicheres Fahren fördern und die Betriebsbereiche von Autoflotten und Organisationen verbessern. Wir erweitern ständig unsere modulare Produktreihe und liefern neue modernste technologische Lösungen, um die Anforderungen des Marktes und unserer Partner zu erfüllen. Die Einführung unserer neuesten Lösungen stellt einen wichtigen Schritt in Richtung dieses wichtigen Ziels dar.“

Eitan Kirshenboim

Eitan Kirshenboim – CMO von ERM Advanced Telematics (Foto: ERM Advanced Telematics)