Fernando Andreu wird neuer Opel Werksleiter in Eisenach

10.1.2018 Rüsselsheim/Eisenach. Führungswechsel an der Spitze des Opel-Werks Eisenach: Fernando Andreu ist mit Wirkung zum 8. Januar neuer Leiter des modernen Fahrzeugwerks in Thüringen.

Der 47-jährige war zuvor Fertigungsleiter im spanischen Opel-Werk Zaragoza und tritt die Nachfolge von Pieter Ruts an, der zum Industrial Program Director ernannt wird.

Andreu kennt das Werk am Fuße der Wartburg und war dort insgesamt bereits mehr als fünf Jahre lang tätig. Zuletzt war er als Fertigungsleiter verantwortlich, bevor er im Jahr 2015 in gleicher Funktion nach Zaragoza wechselte.

WERBUNG:

Ruts soll in seiner neuen Position die geplante Einführung der modernen und effizienten EMP2-Plattform der Groupe PSA am Standort in Thüringen verantworten. Andreu und Ruts berichten an Rémi Girardon, Geschäftsführer Produktion der Opel Automobile GmbH.

„Fernando Andreu ist ein Fertigungsexperte, der das Werk Eisenach kennt und mit seinem großen Erfahrungsschatz aus dem Werk Zaragoza weitere Impulse setzen wird. Gleichzeitig bedanke ich mich bei Pieter Ruts, der den Standort Eisenach hervorragend auf die jetzigen Herausforderungen vorbereitet hat und nun seine ganze Expertise in den wichtigen Übergang zu den neuen Konzern-Technologien einbringen wird“, sagte Girardon.