Fiat Centoventi vom französischen Magazin L’Argus ausgezeichnet

16.1.2020. Wieder eine Auszeichnung für den Fiat Centoventi, das rein elektrisch angetriebene und zukunftsweisende Konzeptfahrzeug der italienischen Marke. Bei den „Trophées Argus“, veranstaltet von einem der größten französischen Automobilmagazine, wurde der Fiat Centoventi mit dem „Spezialpreis der Jury“ ausgezeichnet[1].

Der Fiat Centoventi sei nicht nur zu 100 Prozent elektrisch, er stehe darüber hinaus mit seiner Ähnlichkeiten zum legendären Modell Fiat Panda für einen hohen Spaßfaktor und hebe das Thema Individualisierung auf ein neues Niveau, begründete die Jury.

Einzigartig sei beispielsweise das Verfahren, individuelle Accessoires im 3D-Druck herzustellen. Das Gremium lobte außerdem die Strategie von Fiat, für das Elektro-Konzeptfahrzeug einen modular aufgebauten Energiespeicher anzubieten, der je nach Bedarf Reichweiten von rund 100 bis 500 Kilometer ermöglicht.

Olivier François, Präsident Fiat Brand Global, sagte bei der Preisverleihung in Paris: „Als Präsident der Marke Fiat und als Franzose bin ich sehr stolz darauf, dass der Fiat Centoventi von einem der renommiertesten französischen Magazine mit dem ‚Spezialpreis der Jury‘ ausgezeichnet wurde. Der Fiat Centoventi steht nicht nur für die führende Rolle, die Fiat seit 120 Jahren bei Familienfahrzeugen und Citycars einnimmt. Er repräsentiert außerdem eine der innovativsten Lösungen für die urbane Elektro-Mobilität von morgen. Der Fiat Centoventi hat darüber hinaus eine soziale Mission, denn er ist nachhaltig, er ist demokratisch, er entsteht unter Mitwirkung der Fangemeinde, er kann mit der Außenwelt kommunizieren und er ist konzipiert für Car-Sharing-Programme. Zusammengefasst kann man sagen: Der Fiat Centoventi ist preiswert, aber cool.“

Die „Trophées Argus“ wurden zum 27. Mal vom Automobilmagazin L’Argus durchgeführt. Bei der aktuellen Ausgabe des Wettbewerbs bewarben sich 60 Fahrzeugmodelle in elf Kategorien um die Klassensiege und den „Spezialpreis der Jury“. Die Jury bestand aus Journalisten sowie Experten für Technologie und Nachhaltigkeit.

Olivier François (Foto: FIAT)


Werbung