Formel E: Envision Virgin Racing holt ersten Sieg für Audi e-tron FE06

22.11.2019. Sam Bird hat mit seinem Team Envision Virgin Racing beim Saisonauftakt der neuen Formel-E-Saison den Debütsieg für den Audi e-tron FE06 geholt. Daniel Abt und Lucas di Grassi aus dem Werksteam Audi Sport ABT Schaeffler erwischten einen schwierigen Start und blieben in Diriyah ohne Punkte.

Schon morgen haben sie eine neue Chance: Ab 15 Uhr (MEZ) wird vor den Toren Riads das nächste Rennen ausgetragen.

Mit einem spannenden und von viel Taktik geprägten Rennen hat am Freitag in Diriyah die neue Saison der Formel E begonnen. Das Werksteam Audi Sport ABT Schaeffler mit Daniel Abt und Lucas di Grassi blieb zum ersten Mal seit Gründung der Serie bei einem Saisonauftakt ohne Punkte. Das deutsch-brasilianische Duo musste wegen seiner guten Meisterschaftspositionen der Vorsaison in den ersten beiden Qualifying-Gruppen auf die noch sehr staubige Strecke und erreichte lediglich die Startplätze 15 und 19.

Im Rennen machte di Grassi sechs Ränge gut und wurde 13. Auch Daniel Abt war auf dem Weg nach vorn, als er von einem Konkurrenten touchiert wurde, wodurch sein Frontflügel beschädigt wurde und er in die Mauer rutschte. Ihm bleibt statt Punkten lediglich die schnellste Rennrunde als kleines persönliches Highlight. Das erste von insgesamt 14 Rennen auf fünf Kontinenten und in neun Hauptstädten gewann das Audi-Kundenteam Envision Virgin Racing mit dem neu entwickelten Audi e-tron FE06.

„Wir hätten uns heute natürlich einen anderen Saisonstart für Daniel und Lucas gewünscht“, sagt Teamchef Allan McNish. „Beide mussten aufgrund ihrer guten Vorsaison in den ersten beiden Gruppen ins Zeittraining gehen. Aus der schwierigen Ausgangsposition haben sie dann das Beste gemacht, blieben aber dennoch ohne Punkte. Wir werden jetzt hart arbeiten, denn morgen ist ein neuer Renntag und wir sind alle hochmotiviert, schnell zurückzuschlagen.“

Audi e-tron FE06 #11 (Audi Sport ABT Schaeffler), Lucas di Grassi, Allan McNish (Foto: Audi Communications Motorsport / Malte Christians)

Eine neue Chance auf Punkte und Pokale gibt es bereits am morgigen Samstag: Ab 15 Uhr (MEZ) wird auf dem 2,494 Kilometer langen Kurs vor den Toren Riads das zweite Saisonrennen gefahren. Weil sie im ersten Lauf ohne Punkte blieben, gehen Lucas di Grassi in Gruppe drei und Daniel Abt in Gruppe vier auf Zeitenjagd im Qualifying. Da die Strecke im Verlauf des Zeittrainings sauberer und damit schneller wird, gelten spätere Gruppen als vorteilhafter.

Audi e-tron FE06 #66 (Audi Sport ABT Schaeffler), Daniel Abt (Foto: Audi Communications Motorsport / Malte Christians )


Werbung