Honda CR-V

28.2.2018 Frankfurt am Main/Genf. Honda enthüllt auf dem Genfer Automobilsalon 2018 das Serienmodell des CR-V für Europa. Der neue CR-V setzt Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Raumeffizienz.

Optional wird der SUV zudem als 7-Sitzer zur Verfügung stehen. Das Chassis des Fahrzeugs ermöglicht ein ansprechendes Fahrerlebnis mit hohem Fahrkomfort.

Modernes Außendesign und hohe Innenraumqualität

Der CR-V präsentiert sich in dynamisch elegantem Außendesign mit breiteren, kraftvolleren Radläufen. Motorhaube sowie Heckpartie sind schärfer konturiert, während die Fahrzeugfront das aktuelle Honda Design mitsamt unverkennbarer Frontscheinwerfer-Gestaltung aufgreift. Hondas neuer SUV für Europa verfügt über schlanke A-Säulen sowie markant gezeichnete vordere und hintere Stoßfänger. Der Frontgrill integriert einen variablen Lufteinlass („Active Shutter Grille“) für optimierte Kraftstoffeffizienz.

WERBUNG:

Das Interieur des neuen SUV besticht durch eine neu gestaltete Armaturentafel, die mit horizontalen Designelementen das großzügige Raumgefühl unterstreicht. Integriert sind zwei 7-Zoll-Displays für Cockpit und zentralen Touchscreen.

Hohe Praktikabilität und neue 7-Sitzer-Variante

Der CR-V verfügt über einen längeren Radstand und eine breitere Spur als das Vorgängermodell, der Fahrgastraum ist entsprechend geräumiger. Die erstklassige Raumeffizienz schafft ein großzügiges Platzangebot für alle Fahrzeuginsassen sowie einen breiteren und tieferen Laderaum. Ein neuer, variabler Kofferraumboden ermöglicht in der oberen Position eine flache Ladeebene für den Transport großer Gegenstände, während die elektrisch öffnende Heckklappe nun dank Freihandbetätigung noch bequemeren Zugang gewährleistet.

Die Öffnungshöhe der Heckklappe des CR-V lässt sich einstellen, so dass beispielsweise der Kontakt mit niedrigen Decken vermieden werden kann. Zusätzlich ermöglichen im Verhältnis 60:40 teilbare Rücksitze eine unkomplizierte Beladung des Fahrzeugs.

Das neue europäische Serienmodell des CR-V steht optional erstmals als 7-Sitzer zur Verfügung. Die dritte Sitzreihe bietet neben reichlich Beinfreiheit einen auch für längere Fahrten komfortablen Sitzwinkel von 101 Grad. Dank des breiten und niedrigen Einstiegs sind die Sitze der dritten Reihe gut erreichbar.

Neue Motoren mit beeindruckender Effizienz und erstklassigem Fahrverhalten

Die Hybridtechnologie von Honda wird erstmals in einem SUV für den europäischen Markt zur Anwendung kommen. Das i-MMD Hybridsystem („Intelligent Multi-Mode Drive“) im neuen CR-V verfügt über einen elektrischen Antriebsmotor, einen 2,0-Liter-i-VTEC-Vierzylinder-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und Direktantrieb sowie einen separaten Generator. Das Hybridsystem kommt ohne herkömmliches Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Übersetzung, die eine direkte Verbindung zwischen den beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslose Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen.
Weitere Antriebsvarianten im europäischen Angebot nutzen einen effizienten, leistungsfähigen 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor, der mit manuellem Sechsgang- oder stufenlosem CVT-Getriebe zur Verfügung stehen wird.
Die Motorisierungen im neuen CR-V sind sowohl mit Frontantrieb als auch mit Hondas Allradsytem („Real Time AWD mit Intelligent Control System™“) verfügbar.

Die Bodenfreiheit wurde um 38 mm erweitert und beträgt nun bis zu 208 mm im Benziner mit Allradantrieb.

Die Einführung des Honda CR-V in Europa ist für Herbst 2018 geplant.

Honda CR-V

Honda CR-V (Foto: Honda)