Ken Block begeistert vom Audi RS Q e-tron

11.2.2022. Das war ein Cockpit-Tausch der ganz besonderen Art: Mit Mattias Ekström als Instruktor auf dem Beifahrersitz testete Ken Block den Audi RS Q e-tron mit der Startnummer 224 auf Schnee und Eis. Der Einsatz während des GP Ice Race in Zell am See (Österreich) war der erste Auftritt des spektakulären Prototyps nach seinem erfolgreichen Debüt bei der berühmten Rallye Dakar.

Der Audi RS Q e-tron, mit dem Audi im Januar auf Anhieb vier Etappensiege erzielt hatte, war nur einer der Stars auf dem vereisten Kurs in Zell am See: Die Audi Tradition hatte auch den Audi quattro Rallye A2 Gruppe B mitgebracht, der 1983 bei der Rallye Finnland startete. Außerdem sorgten ein DKW F 91 und ein DKW Hartmann Formel V für Aufsehen.

Für Ken Block war der Wochenendausflug nach Europa wie ein Besuch im automobilen Paradies. „Die Runden im Audi RS Q e-tron waren ein phänomenales Erlebnis – auch wenn sich das Auto wahrscheinlich in der Wüste wohler fühlt als im Schnee“, sagte Ken Block. „Danke an Mattias Ekström, der mir alle Besonderheiten seines Autos geduldig erklärt hat. Ein paar Minuten am Steuer haben gereicht, um die Faszination dieses Autos zu verstehen.“

Mattias Ekström, Ken Block, Audi RS Q e-tron #224 (Quelle: AUDI AG)

Mattias Ekström war beeindruckt. „Es hat gerade einmal drei Kurven gedauert, dann war Ken voll bei der Musik“, sagte der Schwede, der bei der Rallye Dakar mit Platz neun erfolgreichster Audi-Fahrer war. Für Ekström war der Auftritt in Österreich auch die perfekte Vorbereitung für seine Teilnahme am prestigeträchtigen „Race of Champions“, das am vergangenen Wochenende im Norden Schwedens ausgetragen wurde. Ekström musste sich erst im Halbfinale dem späteren Sieger Sébastien Loeb geschlagen geben.

Neben dem Test im Audi RS Q e-tron machte Ken Block auch eine kleine Reise in die Vergangenheit und driftete mit dem Audi quattro A2 um den Kurs. Für den US-Amerikaner, der sich schon als Jugendlicher von den Audi-Rallyefahrzeugen begeistern ließ, ein persönliches Highlight: „Ein wahnsinniger Moment, den ich so schnell nicht vergessen werde.“ Schon bald soll es von solchen Momenten noch mehr geben: Mit dem rein elektrischen Audi S1 e-tron quattro Hoonitron, den Audi als Einzelstück exklusiv für Ken Block entwickelt hat und der vom Audi Sport quattro S1 inspiriert wurde, produziert das Hoonigan-Team ein spektakuläres Video mit dem Titel „Electrikhana“, das in den nächsten Monaten veröffentlicht und damit die jüngste Folge der „Gymkhana“-Reihe wird.

Werbung: