Mazda AD’VANTAGE Sondermodelle

6.4.2021 Leverkusen. Mit attraktiven Sondereditionen startet Mazda ins Frühjahr: Bei den neuen AD’VANTAGE Modellen ist der Name Programm.

Mit hochwertigen zusätzlichen Ausstattungselementen und einem Preisvorteil von bis zu 3.000 Euro lassen die Sondermodelle keine Wünsche offen.

Mazda CX-5 AD’VANTAGE

Der zu Preisen ab 32.790 Euro1 erhältliche Mazda CX-5 AD’VANTAGE, der mit allen Skyactiv Benzin- und Dieselmotorisierungen kombinierbar ist, baut auf der hochwertigen Ausstattungslinie Exclusive-Line auf. Sie umfasst unter anderem LED-Scheinwerfer, Einparkhilfen vorne und hinten sowie die zum Modelljahr 2021 eingeführte neue Mazda Connect Generation mit dem auf 10,25 Zoll vergrößerten Display und einer erweiterten Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay™ und Android Auto™.

In der Sonderedition verfügt der Crossover, der auf silbernen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen vorfährt, zusätzlich über eine elektrisch öffnende Heckklappe, ein Navigationssystem sowie ein Head-up Display.
Der 360° Monitor macht Einparken zum Kinderspiel.

Das hohe Sicherheitsniveau unterstreichen unter anderem der City-Notbremsassistent Plus (SCBS-R), die Verkehrszeichen- und die Müdigkeits-Erkennung (DAA).

Gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen des Mazda CX-5 ergibt sich ein Preisvorteil von 3.000 Euro.Mazda CX-3 AD’VANTAGEDer kleine Crossover Mazda CX-3 kombiniert in der auf der Einstiegsversion aufbauenden AD’VAN-TAGE Edition 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit vielen praktischen Features.

Licht- und Regensensor, automatisch anklappende Außenspiegel, Sitzheizung, Einparkhilfe hinten und getönte hintere Heck- und Seitenscheiben gehören zur Serienausstattung des 21.540 Euro1 teuren Sondermodells, das 1.600 Euro Kundenvorteil bietet.

Den Vortrieb des Mazda CX-3 AD‘VANTAGE übernimmt der 89 kW/121 PSstarke Skyactiv-G Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Zylinderabschaltung (NEFZ-Verbrauch: 5,3 l/100 km; CO2-Emissionen: 121 g/km).

Mazda MX-5 AD’VANTAGE und AD’VANTAGE DESIGN

Für den Mazda MX-5 sind gleich zwei Sondermodelle erhältlich. Bei 30.390 Euro (1) beginnt der Mazda MX-5 AD’VANTAGE mit Navigationssystem und zusätzlichen Sicherheitsfunktionen.

Neben Parksensoren am Heck sind eine Ausparkhilfe (RCTA), der Spurwechsel-Assistent Plus (BSM) und dynamisches Kurvenlicht (AFS) an Bord.

Das als Roadster und als RF erhältliche Sondermodell rollt in Kombination mit dem 97 kW/132 PS starken 1,5-Liter Skyactiv-G Benziner (NEFZ-Verbrauch: 6,1 l/100 km; CO2-Emissionen: 138 g/km) mit 1.300 Euro Kundenvorteil auf die Straße.

Das Zeug zum Designerstück hat der Mazda MX-5 AD’VANTAGE DESIGN, der in Verbindung mit dem 135 kW/184 PS starken Skyactiv-G 2.0 (NEFZ-Verbrauch: 6,9 l/100 km; CO2-Emissionen: 156 g/km) angeboten wird. Das Sondermodell basiert auf der Topausstattung und ergänzt diese um ein burgunderrotes Stoffverdeck (Roadster) bzw. ein schwarzes Dachmittelteil (RF), weiße Nappaleder-Sitze und PRESSE-INFORMATION das i-Activsense Paket.

Es umfasst neben einem 4,6-Zoll-TFT-Display den City-Notbremsassistenten(SCBS) und den City-Notbremsassistenten Plus (SCBS R), eine Müdigkeits- (DAA) und eine Verkehrszeichen-Erkennung (TSI) sowie eine Rückfahrkamera.

Bei Preisen ab 34.470 Euro1 beläuft sich der Vorteil auch hier auf 1.300 Euro.

Mazda2 AD’VANTAGE

Auch der Mazda2 bekommt ein AD‘VANTAGE Sondermodell. Aufbauend auf dem Ausstattungsniveau Center-Line, das bereits das Mazda Connect System mit Touchscreen, MultiCommander, Digitalradio DAB+ sowie einer Smartphone-Einbindung via Android Auto™ und Apple CarPlay™ umfasst, verfügt die für 16.390 Euro (1) erhältliche Edition über Parksensoren hinten und eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.

Gegenüber vergleichbar ausgestatteten Mazda2 Serienmodellen mit dem 66 kW/90 PS starken Skyactiv-G Benziner und dem Mild-Hybrid-System Mazda M Hybrid (NEFZ-Verbrauch: 4,1 l/100 km; CO2-Emissionen: 94 g/km) liegt der Preisvorteil bei 1.300 Euro. Mazda6 AD‘VANTAGEDer zum Preis von 36.790 Euro (1) erhältliche Mazda6 AD’VANTAGE rundet das Editionsportfolio nach oben ab: Basierend auf der großzügig bemessenen Exclusive-Line, sind 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine schwarze Lederausstattung mit elektrischer Sitzverstellung und -belüftung vorne, das BOSE Soundsystem, die schlüssellose Login-Funktion und das bekannte i-Activsense Paket an Bord.

Unter der Motorhaube arbeitet der 121 kW/165 PS starke Skyactiv-G Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe (NEFZ-Verbrauch: 6,6 l/100 km; CO2-Emissionen: 150 g/km). Der Preisvorteil beträgt 2.600 Euro.

Mazda MX-30 mit AD’VANTAGE-Paket.

Auch der vollelektrische Mazda MX-30 (kombinierter Stromverbrauch nach NEFZ: 17,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km) ist mit einem attraktiven AD’VANTAGE -Paket verfügbar. Der Stromer kostet in dieser Version ab 34.990 Euro¹ und erreicht einen Kundenvorteil von 1.600 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

Zusätzlich zur Basisausstattung punktet das AD’VANTAGE -Paket mit einem Matrix LED-Lichtsystem mit Lichtsignatur, abgedunkelten Heck- und Seitenscheiben, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in Silbergrau mit Hochglanzfinish, einem C-Säulen-Dekor mit Hochglanzfi-nish, Chromapplikationen im Innenraum, einer elektrischen Sitzeinstellung mit Memory-Funktion für den Fahrersitz und einer Sitzheizung vorne. Kunden, die sich für das AD’VANTAGE -Paket entscheiden, können zwischen einem hellen und einem dunklen Innenraumkonzept wählen und erhalten die Au-ßenfarben Purweiß und Mondsteinweiß Metallic ohne Aufpreis.

Aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses vom 22. März sind die Schauräume der Mazda Partner teil-weise wieder geschlossen. Da sich die aktuelle Situation schnell ändern kann und um die Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter zu garantieren, können interessierte Kunden ihren Besuch ganz einfach im Vorfeld über die Online-Terminanfragebuchen.

¹ Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Mazda Motors (Deutschland) GmbH inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten

Die Mazda AD’VANTAGE Sondermodelle bieten exklusive Vorteile (Quelle: Mazda)


Werbung